Richelsdorfer Frühjahrsturnier ab heute – Ralf Litz und Amke Stroman im Verein

Viel Neues im Parcours

Ab sofort für den RFV Richelsdorf im Sattel: Der in unzähligen S-Springen erfolgreiche Eiterfelder Ralf Litz, hier auf Levon unterwegs. Foto: Ziermann

Richelsdorf. Wer holt sich in diesem Jahr die goldene Schleife mit S-Springen mit Stechen? Das Frühjahrsturnier des Reit- und Fahrvereins Richelsdorf beginnt bereits am heutigen Donnerstag; bis zum Sonntag stehen zahlreiche Prüfungen an.

Der Höhepunkt, das erwähnte S-Springen, beginnt am Sonntag um 15.30 Uhr.

Neu ist einiges unter den Startern: Stilistin Amke Stroman startet ab 2015 für den Reit- und Fahrverein Richelsdorf. Die dreimalige Siegerin (2011, 2012, 2014) Katja Dellert ist nicht am Start, wird aber durch ihren erfolgreichen Vater Ludwig vertreten – auch er hat schon einige Siege von Richelsdorf nach Bayern getragen. Der Sieger von 2013, Michael Most, ebenfalls bekannt für fehlerfreie schnelle Runden, wird im S-Springen mit zwei Pferden an den Start gehen und gilt immer als Mitfavorit. Er reitet für den Stall von Axel Abhau, dem gebürtigen Eschweger, der nun in Homberg/Ohm auf der ehemaligen Anlage von Olympiasieger Lars Nieberg beheimatet ist. Auch Tochter Marie-Luisa Most, die nach dreimonatigem Trainingsaufenthalt aus Kalifornien fit für die Saison ist, geht an den Start.

Soenke Kohrock wird mit drei Pferden den Großen Preis bestreiten, einer davon ist der 15-jährige Wallach For Joy, mit dem er bereits einige S-Springen für sich entscheiden konnte. Sein langjähriges Erfolgspferd Clemens hat mit 19 Jahren die Rückreise nach Richelsdorf angetreten und bekommt sein verdientes Gnadenbrot auf Richelsdorfer Wiesen. Insgesamt bringt Soenke mit Freundin Julia Bieler elf Pferde mit in seine Heimat. Weitere bekannte Namen wie Dirk Klaproth aus Kreiensen, Bezirkstrainer der Juniorenförderung Springen im Bezirksreiterverband Braunschweig Süd, Thüringenmeister Henry Stude, Julia Mackerodt, erfolgreiche Amazone aus Thüringen, und viele mehr werden in der Teilnehmerliste zu finden sein.

Ganz besonders freut sich der Reit- und Fahrverein auf seine zwei neuen Vereinsmitglieder Ralf Litz und Amke Stroman aus Eiterfeld. Amke, die Lebensgefährtin von Ralf Litz, trainiert mittlerweile erfolgreich die Springreiter in Richelsdorf und aus der gesamten Umgebung. Diese profitieren von ihrer Erfahrung und ihrem Einfühlungsvermögen.

Der Stall Litz reist mit insgesamt 40 Pferden und mehreren Bereitern und Einstallern nach Richelsdorf, viele Pferde davon aus eigener Zucht. Im S-Springen wird Amke Stroman drei Pferde an den Start bringen. Mitgebracht wird auch Turniermaskottchen „Willi“, der seit Jahrzehnten ein treuer Wegbegleiter ist. Willi Hieb, ein Hersfelder Urgestein, das jeder in der Szene kennt, wird im Mai 90 Jahre alt.

Von Christina Bode

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.