Hallenturnier des LRFV Guxhagen/Dörnhagen bildet Abschluss der Turniersaison

Vier Tage Reitsport satt

Lokalmatadorin: Auch Lisa Marie Most stellt sich am Wochenende der namhaften Konkurrenz beim Hallenreitturnier des Ländlichen Reit- und Fahrvereins Guxhagen/Dörnhagen. Foto:  Zinn

DÖRNHAGEN Eines der größten Hallenreitturniere Nordhessens findet seit Jahren zum Ausklang der Turniersaison auf der Reitsportanlage „Am Glockenhofsweg“ des Ländlichen Reit-und Fahrverein Guxhagen/Dörnhagen statt. Heute ist es wieder soweit. Etwa 150 Reiterinnen und Reiter stellen sich bis zum Sonntag in sieben Dressur- und zehn Springprüfungen bis zur Klasse S beim Nationalen Hallenreitturnier einer namhaften Konkurrenz.

Um für Teilnehmer und Zuschauer dauerhaft attraktiv zu bleiben, hat der Veranstalter sein Turnierkonzept überarbeitet: „Die Zeitpläne und Abläufe unserer Turnierveranstaltungen werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst“, klärt Armin Wollrath, Vorsitzender des Vereins, auf. So beginnt es heute um 15 Uhr mit einer Dressurprüfung Kl. M**, gefolgt von der Dressurprüfung Kl. S* um 17.30 Uhr. Der erste Dressurhöhepunkt, der Dressurprüfung Kl. S-St. Georg Special*, steht am Freitag um 10.30 Uhr an und ist zugleich Qualifikation für die Prix St.-Georges-Kür zur Musik am Samstagabend um 18 Uhr, in der die zehn besten Paare an den Start gehen. Die Dressurprüfung Kl. S*** Intermediaire II, Qualifikation für den Grand Prix de Dressage, wird am Freitag um 14.30 Uhr ausgetragen. Der Grand Prix de Dressage Kl. S*** steht neuerdings Samstagnachmittag um 15.30 Uhr auf dem Zeitplan, zwölf qualifizierte Paare dürfen dort starten.

Am Samstag greifen die Springreiter in das Geschehen ein. Und zwar ab 9 Uhr mit Springpferdeprüfungen der Klassen L und M*, ab 12.30 Uhr steht der Parcours von Parcourschef Ralf Hollenbach für die Springreiter der Klasse M* bereit. Der Tageshöhepunkt ist das um 20.15 Uhr beginnende S-Springen.

Sonntag früh geht es direkt mit zwei neuen Springprüfungen weiter, um 10 Uhr mit der Springprüfung Kl. M** und um 11.30 Uhr mit dem Finale der sechsjährigen Nachwuchspferde aus der Springpferdeprüfung Kl. L oder M vom Vortag. Um 13.30 Uhr beginnt die Springprüfung Kl. S* für diesieben- bis neunjährigen Pferde, um 15 Uhr wird in rasantem Tempo um den Sieg in der Springprüfung Kl. S* mit Stechen gejagt.

Mit dabei ist ein exklusives Teilnehmerfeld: Im Dressurbereich stehen dafür Namen wie Dorothee Schneider, Olympia-Silbermedaillengewinnerin 2012 mit der deutschen Dressurequipe in London, Holga Finken, Lutz Weyland, Thomas Wagner, Marion Loew, Leonie Schweifer und Viktoria Pavel. Für Spannung im Parcours sorgen Markus Friedel, Frank Plock, Kai Schrammel, Dirk Klapproth, Niels von Hirschheydt und Shari Zey. Aus den eigenen Reihen starten Marie und Michael Most, Charlotte Tollhopf, Andrea Sinning, Lea Mannshausen und Kira Stroop. Samstagabend steigt ab 21 Uhr die traditionelle Reiterparty mit „No Limit“. (piz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.