Reiten: Verbandsturnier in Fuldabrück

Gut Waitzrodt siegt knapp

Das Siegerteam von Gut Waitzrodt: Judith Sommer (von links), Aline Stahn, Robin-Anna Egen, Anke Höhmann und Mannschaftsführerin Kirsten Malkus. Foto:  Susanne Seidenfaden

Fuldabrück. Knapper hätte es gar nicht ausgehen können: Beim Verbandsturnier der Kurhessischen Reit- und Fahrvereine lieferten sich die Mannschaften der Reitvereine Gut Waitzrodt und Fürstenwald ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen.

Knapper Sieger: das Team Gut Waitzrodt. Insgesamt 16 Mannschaften aus dem gesamten Verbandsgebiet von Marburg bis Wanfried suchten den Wettkampf mit den anderen Reitern.

Bereits in der Mannschafts-Dressur hatten die vier Reiterinnen des RV Gut Waitzrodt, Anke Höhmann, Judith Sommer, Aline Stahn und Robin-Anna Egen, die Fürstenwalder auf die Plätze drei und vier verwiesen. Platz zwei belegten die Gastgeber: die Mannschaft des RFV Guxhagen/Dörnhagen mit Nicole Haage, Lena Wöbbeking, Marla-Olivia Löwer und Lea Mannshausen. Die ersten beiden Mannschaften haben sich mit ihrer Platzierung einen Platz in der Mannschafts-Kür beim Frankfurter Festhallenturnier im Dezember gesichert. Diese Kür gewann im vergangenen Jahr die Mannschaft des RFV Fürstenwald. Die ebenfalls qualifizierte Mannschaft von Gut Waitzrodt kam auf den dritten Platz.

Um den Einzel- und Gesamtsieg bei der Verbandsmeisterschaft ging es im Mannschaftsspringen über einen A-Parcours mit 16 Teams mit je vier Teilnehmern. Am Schluss hatten es nur zwei Mannschaften geschafft, fehlerfrei über den Parcours zu kommen. Beide Teams vom RFV Fürstenwald mit Greta Engelhardt, Johannes Bohling, Chiara Pfeiffer und Julia Marie Lange (Team 1) sowie Janine Klapp, Johanna Giese, Viktoria Pavel und Kimberly Mutsch (Team 2) belegten mit je null Fehlern die Plätze eins und zwei. Gut Waitzrodt kam mit vier Fehlernpunkten auf Rang drei der Springwertung. Da der Sieg in der Dressur mehr wog, ist Waitzrodt damit Verbandssieger 2015.

Von Susanne Schulleri-Seidenfaden

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.