Fußball-Gruppenliga der C-Junioren: Trotz Doppelbelastung zweimal gewonnen

Wildecker Höhenflug hält an

Foto: Walger twa123, Fußball-Gruppenliga C-Junioren SG Wildeck weiße Hemden gegen JFV Hünfelder Land blau-weiß gestreift

Richelsdorf. Obwohl gleich doppelt gefordert, konnten die Wildecker C-Junioren-Fußballer in der Gruppenliga ihr Punktekonto weiter aufstocken. Dem 3:2-Erfolg im Kreisderby gegen den FSV Hohe Luft ließen sie zwei Tage später ein 2:1 gegen den JFV Hünfelder Land folgen. Damit bleiben sie punktgleich mit Spitzenreiter JFV Fulda.

SG Wildeck - FSV Hohe Luft 3:2 (2:2). Es war das erwartet schwere Spiel. Die erste halbe Stunde gehörte den Platzherren, die auch durch einen von Max Wilhelm verwandelten Elfmeter in Führung gingen. Nils Eckhardt war im Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen gewesen.

Individuelle Fehler ermöglichten dem in der Schlussphase der ersten Hälfte stärker aufkommenden Gast, die Partie zu drehen. Der eingewechselte Manuel Nikolovski nutzte seinebeiden Möglichkeiten innerhalb von 120 Sekunden eiskalt aus.

Die Antwort der Wildecker: Auf Eingabe von Wilhelm nahm Eckhardt die Kugel volley und drosch sie zum 2:2 in die Maschen. Spieler und Zuschauer sprachen später nicht zu Unrecht vom Tor des Monats. Im zweiten Abschnitt verpasste Nick Wirth per Kopf zunächst die Entscheidung, ehe Eckhardt nach einem Alleingang zum umjubelten 3:2 einlochte. Ein Lob ging von beiden Seiten an Wildecks Trainer Kay Mangold, der für den nicht erschienenen Schiri eingesprungen war.

Tore: 1:0 Max Wilhelm (13., FE), 1:1, 1:2 Manuel Nikolovski (31., 32.), 3:2 Nils Eckhardt (66.).

SG Wildeck - JFV Hünfelder Land 2:1 (1:0). Beim ihrem fünften Sieg in Folge dominierten die Wildecker in Hälfte eins, vergaben aber zahlreiche Möglichkeiten, zm Beispiel durch Nils Eckhardt und Niklas Wittich. Fast mit dem Pausenpfiff erlöste Kapitän Max Wilhelm sein Team mit der überfälligen Führung.

Danach machte sich bei der SGW der Doppeleinsatz einiger Akteure bemerkbar. Mehr als die Hälfte des Teams half unter der Woche auch noch bei den B-Junioren aus.

Nach dem Ausgleich der Gäste brachte erneut Wilhelm mit einem Distanzschuss seine Elf wieder in Front. Kurz darauf traf Eckhardt per Freistoß nur die Latte. Aufgrund der kämpferischen Leistung hätten die Gäste durchaus einen Punkt verdient gehabt.

Tore: 1:0 Max Wilhelm (35.), 1:1 Yassin Zaryouh (44.), 2:1 M. Wilhelm (61.). (bt)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.