Reitsport: Zwei-Sterne-Turnier der Vielseitigkeitsreiter an diesem Wochenende

Zwei Olympiasieger am Start

Olympiasiegerin in Peking 2008 im Vielseitigkeitsreiten: Ingrid Klimke startet in Holzerode. Foto: dpa

Holzerode. Die Prüfungen auf den Vielseitigkeitsstrecken des internationalen Zwei-Sterne-Turniers des Reitvereins Holzerode haben bereits am Freitag begonnen. Doch interessant werden diese Prüfungen für die Zuschauer erst am Samstag und Sonntag, wenn die Entscheidungen rund um den Kengel-Hof fallen. So wird es nach Meinung des RV-Vorsitzenden Herbert Klengel am Sonntagvormittag am spannendsten zugehen.

Gemeldet für dieses Turnier haben mit Ingrid Klimke, die für den RV S. Georg Münster reitet, und Frank Ostholt vom RFV Vornholz auch zwei Mannschafts-Olympiasieger von Peking 2008. Klimke ist mit drei Pferden am Start, wohingegen Osthoff gleich 15 Pferde mit nach Holzerode gebracht hat. Die 47-jährige Klimke hatte noch vor Wochenfrist eine Vier-Sterne-Prüfung in Luhmühlen auf ihrem Pferd Escada gewonnen.

Teilnehmerfeld verringert

Allerdings hat sich das Teilnehmerfeld von 350 auf unter 200 Pferden verringert. Grund dafür sei, so Klengel, zum einen ein Konkurrenzturnier in Polen, und zum anderen sei eine Prüfung weniger ausgeschrieben worden. Zudem erstreckt sich dieses Turnier nicht mehr wie bisher über vier, sondern nur noch über zweieinhalb Tage.

Die Reiterinnen und Reiter finden im beschaulichen Holzerode ein hervorragendes Gelände vor. Dazu hat auch der Regen der letzten Tage beigetragen, so dass der Boden nicht zu hart für Reiter und Pferde ist. Lokalmatadorin ist die Billingshäuserin Lena Rindermann, die auch mit einigen Pferden von Osthoff und auch zwei Tieren von Klengel in der CIC1-Prüfung an den Start geht. (wg/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.