TSV- und VfL-Talente stark beim Goldbach-Cup

Ringer mit guten Platzierungen

Erfolgreich: In der Gewichtsklasse bis 69 kg holte sich der Immenhäuser Vladislav Vogelmann den Turniersieg. Archivfoto:  Hofmeister/nh

Goldbach. Mit zwei Turniersiegen kehrten die Nachwuchsringer der TSV Immenhausen und VFL Wolfhagen vom Goldbach-Cup zurück. In einem stark besetzten Wettbewerb der A bis E Jugendlichen, mit Teilnehmern aus 32 Vereinen kämpften sich zwei heimische Talente ganz nach oben. In der Gewichtsklasse bis 69 kg holte sich der Immenhäuser Vladislav Vogelmann den Turniersieg durch überzeugende Kämpfe gegen Pfeiffer aus Arheilgen, sowie gegen Hasenstab und Stürmer vom TSV Gailbach.

Sein Vereinskamerad Anton Bespalov startete in der Gewichtsklasse bis 76 kg und triumphierte ebenfalls. Christian Franke holte sich bei seinem ersten Turniereinsatz die Silbermedaille in der Gewichtsklasse bis 42 kg. Im Finale verlor er gegen Sinan Güvener vom TSV Gailbach. Der Wolfhager Simon Degen erkämpfte sich in der E Jugend bis 34 kg den zweiten Platz. Nach zwei Siegen in den Vorkämpfen verlor er nur gegen Eichelbach vom KSC Hösbach. Ebenfalls auf Rang zwei landete in der Gewichtsklasse bis 42 kg der C Jugend Stephan Ebereschi. In einem starken Teilnehmerfeld gewann er seine Vorkämpfe sehr souverän, musste sich aber im Finale dem Aschaffenburger Butler geschlagen geben. Erik Tantal wurde Dritter in der B Jugend bis 38 kg.

Der Immenhäuser Christoph Schubert erkämpfte in der Gewichtsklasse bis 54 kg den vierten Platz und Evgeni Lyubenov wurde Fünfter in der Gewichtsklasse bis 58 kg. Albert Weiss vom VFL rundete das gute Ergebnis der heimischen Ringer mit Rang sechs in der Gewichtsklasse bis 85 kg der A Jugend ab. (eg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.