1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Roberto Garcia Parrondo von einem Turnier zum nächsten - MT-Trainer und einige Spieler in der WM-Vorbereitung

Erstellt:

Von: Björn Mahr

Kommentare

Roberto Garcia Parrondo Trainer der MT und der Ägypter
Roberto Garcia Parrondo, Trainer der MT und der Ägypter © Fischer, Andreas

Kassel – Das Jahr 2023 beginnt für Roberto Garcia Parrondo, wie das Jahr 2022 endete: mit einem WM-Vorbereitungsturnier. Der Handball-Trainer des Bundesligisten MT Melsungen gewann mit der ägyptischen Auswahl in Rumänien 38:27 gegen Algerien und 33:29 gegen die Slowakei. Die Gegner in dieser Woche sind aber stärker einzuschätzen. Nach der Auftaktpartie heute gegen Tschechien winkt am Samstag ein Kräftemessen mit Gastgeber und WM-Mitavorit Frankreich.

Direkt nach dem letzten Punktspiel an Weihnachten gegen Lemgo ging es auch für den Kroaten Ivan Martinovic nach Porec. Der Halbrechte wurde aber beim 40:26 im Test gegen Italien geschont. Am kommenden Wochenende dürfte es anders aussehen. Dann ist Kroatien Gastgeber des Croatia Cups. Es warten Aufgaben gegen Nordmazedonien und Israel.

Ein schnelles Wiedersehen mit einem Melsunger Teamkollegen gab es für Torwart Adam Morawski, der mit Polen beim Turnier in Krakau mit 31:23 gegen Brasilien und Kreisläufer Rogerio Moraes erfolgreich war. Zuvor hatten die Polen 31:32 gegen den späteren Turniersieger Tunesien verloren, aber 31:27 gegen Südkorea gewonnen. Die Südamerikaner unterlagen auch Südkorea (22:28) und den Nordafrikaner (24:29). WM-Co-Gastgeber Polen ist nun noch bei einem Turnier mit Iran, Belgien und Marokko gefordert.

Montenegros Tormann Nebojsa Simic stieg erst in dieser Woche in die Vorbereitung ein. Gleiches gilt für den deutschen Nationalspieler Kai Häfner sowie die Isländer Arnar Freyr Arnarsson und Elvar Örn Jonsson, die sich bei Tests am Samstag (16.15 Uhr/ZDF) in Bremen und am Sonntag (15.30 Uhr/zdf.de) in Hannover gegenüberstehen werden. Island wird vom Ex-Melsunger Gudmundur Gudmundsson trainiert. In Hannover auch dabei: MT-Pressesprecher Bernd Kaiser, der als Hallensprecher fungiert. (Björn Mahr)

Auch interessant

Kommentare