Elgershausen hofft auf Platz unter ersten drei

RSV-Ringer holen sich Feinschliff

Schauenburg. Gut vorbereitet werden die Ringer des RSV Elgershausen am 30. August in die neue Saison der Landesliga starten. Die Mannschaft stimmte sich bei einem dreitägigen Trainingslager auf dem Sensenstein ein und holte sich unter dem Trainergespann Denny Heine und Bernd Neid den Feinschliff.

Erstmals eingebunden war auch die Jugendabteilung, die allerdings andere Schwerpunkte setzte. So stand für die Talente und einige Gäste die interkulturelle Begegnung im Mittelpunkt.

In der Landesliga visieren die Schauenburger einen Platz unter den ersten drei an. Die Verantwortlichen trauen dem KSV Seeheim den Titel zu, da dieser einige Zweitliga-Ringer auf die Matte schickt.

Fünf Neuzugänge

Neu beim RSV sind Christian Schäfer und Evgenij Schidlowski vom TSV Immenhausen sowie Albert Weiss (VfL Wolfhagen), David Litau (TSG Hofgeismar) und Alexander Blecher als Neueinsteiger. Ausgeschieden ist aus beruflichen Gründen Philipp Krieg, Tobias Sippel musste seine Laufbahn nach mehrfacher Verletzung beenden.

Die Gegner des RSV Elgershausen sind der KSV Seeheim, KSC Krombach, RV Haibach II, RWG Hanau/Erlensee, ASV Schafheim, AV Alzenau und SC Großostheim. (zds)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.