Handball-Landesliga

Rückraumspieler Dino Bacic fehlt dem ETSV monatelang - Heimspiel heute abgesagt

Wird dem Eschweger TSV leider lange fehlen: Dino Bacic.
+
Wird dem Eschweger TSV leider lange fehlen: Dino Bacic.

Was sich abzeichnete, ist nun bittere Realität: Rückraumspieler Dino Bacic wird dem Handball-Landesligisten Eschweger TSV nach einer gegen Hersfeld erlittenen Knieverletzung lange fehlen.

Eschwege - „Zu 99,9 Prozent ist die Saison für ihn gelaufen“, sagt ETSV-Coach Julian Triller. „Das trifft uns enorm hart, aber wir wünschen Dino alles Gute und unterstützen ihn, wo es nur geht“, so Triller weiter.

Gleichzeitig müsse die Mannschaft nun noch enger zusammenrücken und die Saison auch für den Neuzugang aus dem vergangenen Jahr positiv gestalten. „Vielleicht werden Christian (Löbens, Anm. d. Red.) und ich aber auch selbst noch ein paar Minuten pro Spiel aushelfen müssen, um die Stammspieler zu entlasten“, so Triller.

Heimspiel gegen Körle/Guxhagen wegen Coronafall abgesagt

Abgesagt ist indes die für den heutigen Samstag, 4. Dezember, in der Eschweger Heuberghalle angesetzte Heimpartie gegen den Spitzenreiter MSG Körle/Guxhagen. Der Grund: ein positiver Coronafall im MSG-Kader. „Schade, dass wir so ein bisschen aus unserem Rhythmus kommen. Das wäre eine attraktive Partie geworden, aber die Gesundheit geht vor“, sagt Trainer Julian Triller.

Er hoffe allerdings, dass das Heimspiel gegen den TSV Wollrode am 18. Dezember noch ausgetragen werde könne und die Coronapandemie keinen Strich durch die Rechnung mache.

Das für den heutigen Samstag angesetzte Bezirksligaspiel vom Eschweger TSV II gegen die MSG Körle/Guxhagen II bleibt von dem Coronafall unbeeinflusst und findet statt. Der Anwurf ist in der Eschweger Heuberghalle für 15 Uhr angesetzt.  (mmo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.