Neukirchener Stadtlauf: Martin Herbold und Marcel Mele folgen auf den Plätzen

Ruppert läuft Sieg heraus

Top: Jonas Ruppert (SCN).
+
Top: Jonas Ruppert (SCN).

Neukirchen. Jonas Ruppert (SC Neukirchen) hat beim 19. Stadtlauf des LTV Neukirchen, dem Auftakt zum Schwalm-Eder-Laufcup, den Hauptlauf über 10 000 Meter der Männer gewonnen.

Nach anfänglichen Positionskämpfen verschärfte der 17 Jahre alte Athlet in der zweiten von fünf Runden das Tempo und lief in 35:25 Minuten einen deutlichen Vorsprung heraus. Vor Wochenfrist hatte Ruppert, Enkel von SCN-Triathlontrainer Gerhard Marx, beim Osterlauf in Paderborn den Kreisrekord im Halbmarathon der U 18 auf 1:20:32 Stunden verbessert.

Als Zweiter schuf sich Martin Herbold (TuSpo Borken) in 36:54 Minuten eine glänzende Ausgangsposition für die Serie. Er verdrängte Marcel Mele (SCN, 37:51) auf den dritten Rang. Als Gesamtvierter unterstrich Lutz Debus (TSV Obervorschütz) seine tollen Resultate im Nordhessencup und hängte mit 52 Jahren mehr als vier Dutzende weitaus jüngere Läufer ab.

Starke Doris Lang

W 40-Siegerin Doris Lang (TB) bewies über 6250 Meter der Frauen die größte Klasse und verwies ihre 21 Jahre jüngere Vereinskameradin Verena Spohr (29:49) auf den zweiten Platz. Gemeinsam wiederholten beide mit Martina Keilbach (4. in 30:27) ihren letztjährigen Erfolg in der Mannschafts-Wertung der Frauen. Als Dritte legte Jana Kapaun (30:02) schon jetzt den Grundstein für eine erfolgreiche Cup-Verteidigung in der W 30.

Ein Rennen gegen die Uhr lief Alexander Stern (ESV Jahn Treysa) als Sieger in 12:56 Minuten über 3750 Meter der männlichen Jugend U 20. Über die gleiche Distanz der weiblichen Jugend trauten sich lediglich Chiara Euler (22:17) und Maren Melchior (23:34) vom Schwalm-Gymnasium etwas zu. Chali Tola (TuS Fritzlar, 3:51) und Gina-Marie Schmidt (Stadtallendorf) liefen die schnellsten Zeiten in den Schüler-Rennen über 1200 Meter.

Bei der Jugend vorn: Alexander Stern (ESV).

• Die Sieger: 10 000 m: Männer: Gesamt: Jonas Ruppert (SCN) 35:25 Minuten. M 20: Martin Herbold (TB) 36:54. M 30: Marcel Mele (SCN) 37:51. M 40: Gerhard Gubisch (MT) 38:52. M 50: Lutz Debus (OV) 38:09. MJU 20: Malte Schmerer (SCN) 38:17. 6250 m: Frauen: Gesamt: Doris Lang (TB) 27:33. W 20: Verena Spohr (TB) 29:49. W 30: Jana Kapaun (SCN) 30:02. W 60: Inge Marth (TB) 32:00. M 50: Thomas Koch (Treysa) 31:56. M 60: Alexander Mellem (OV) 27:46. M 70: Ulrich Matt (OV) 32:35. 3750 m: MJU 20: Alexander Stern (ESV) 12:56. MJU 18: Jan Becker (TB) 14:24. WJU 20: Chiara Euler (Schwalm-Gymnasium) 22:17. MJU 16: Till Bachmann (ohne Verein = oV) 20:08. MK U 12: Nils Bachmann (oV) 17:56. M 50: Lothar Bott-Michaelis (RE) 16:07. W 30: Sabine Keller (RE) 15:50. 1200 m: MJU 16: Chali Tola (FZ) 3:51. MJU 14: Jan Luca Zulauf (VfB) 5:08. MKU 12: Luis Colin Schäfer (SCN) 4:46. MKU 10: Julian Kurz (LTV) 5:38. MKU 8: Jannis Döring (LTV) 5:50. WJU 16: Natascha Ide (RE) 5:12. WKU 12: Paula Stuckhardt (SCN) 5:16. WKU 10: Leonie Harle (RE) 5:33. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.