1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Eschwegerin Sabine Jentsch erneut Deutsche Meisterin im Automobil-Turniersport

Erstellt:

Von: Maurice Morth

Kommentare

Wieder einmal ganz vorne im Wettkampf: die Eschwegerin Sabine Jentsch.
Wieder einmal ganz vorne im Wettkampf: die Eschwegerin Sabine Jentsch. © privat

Bei der 67. Deutschen ADAC Meisterschaft im Automobilturniersport im niedersächsischen Rastede waren die Fahrer des ADAC Hessen-Thüringen jüngst wieder sehr erfolgreich unterwegs.

Rastede – Die Eschwegerin Sabine Jentsch vom AC Eschwege holte sich bereits zum vierten Mal in ihrer Karriere den Deutschen Meistertitel. Mit der Mannschaft errang das Team darüber hinaus die Vizemeisterschaft.

Andreas Jentsch und Michael Baldauf vom AC Eschwege rundeten die erfolgreiche Meisterschaft mit ihren Plätzen 15 und 16 ab.

Gefahren wurde nach dreijähriger Pause ein äußerst anspruchsvoller Parcours mit einigen Aufgaben, die selten gefahren werden, wie etwa der Kreisel und die Parkboxen. Beide Hindernisse sind bei den meisten Fahrern nicht sehr beliebt.

Alle Teilnehmer mussten ihren ersten Wertungslauf im strömenden Regen fahren, Sabine Jentsch gelang ein Null-Fehler-Lauf und ging in Führung.

Der zweite Durchgang verlief für die meisten Fahrer trocken, ausgerechnet bei Sabine Jentsch fing es wieder an zu regnen. Die Eschwegerin behielt allerdings die Nerven und fuhr nochmals einen Null-Fehler-Lauf, dazu drei Sekunden besser und baute ihre Führung aus.

Im dritten und entscheidenen Wertungslauf konnte ihr nur noch eine Fahrerin aus Westfalen gefährlich werden. Jentsch startete als letzte Dame und sicherte sich bei trockener Straße mit einem dritten souveränen Null-Fehler Lauf und einer Verbesserung von starken 13 Sekunden den Deutschen Meistertitel.

Die beiden anderen Starter vom ADAC Hessen-Thüringen, Peter und Tim Löbach (Titelverteidiger) aus Homberg, belegten bei den DM in Rastede die Plätze zwei und drei.  red/mmo

Auch interessant

Kommentare