Hallenkreismeisterschaft: SSV Sand will Pokal behalten

+
Den geben wir nicht her: Tobias Oliev, hier mit dem ausgelobten Hütt-Wanderpokal, wurde mit dem SSV Sand im Vorjahr nicht nur Hallenkreismeister, sondern der 27-jährige sicherte sich dabei auch die Trophäe als Turnier-Torschützenkönig. So soll es nach seiner Vorstellung auch am Wochenende in Wolfhagen sein.

Sand. An eine Titelverteidigung bei der Hallenkreismeisterschaft glaubt der Torjäger des Fußball-Verbandsligisten SSV Sand, Tobias Oliev. „Wenn man bei der Hallenkreismeisterschaft mitspielt, dann will man gewinnen“, sagt der 27-jährige Offensivspieler, der 2012 bei der Hallenmeisterschaft mit seinen 13 Treffern einen großen Anteil am Sieg hatte.

Er wurde damit bei dem seinerzeit in Espenau ausgetragenen Pokalturnier Torschützenkönig. Unser Mitarbeiter Reinhard Michl führte mit dem Sander Knipser vom Dienst ein Gespräch.

Herr Oliev, Wie wichtig ist für Sie die Titelverteidigung?

Tobias Oliev: Natürlich wollen wir am Ende wieder ganz oben stehen. Ansonsten brauchen wir ja erst gar nicht anzureisen und aufzulaufen.

Wo nehmen Sie dieses Selbstbewusstsein her?

Oliev: Wir haben eine gute und starke Mannschaft, die über Hallenfußballerfahrung verfügt. Wenn es in diesem Jahr auch noch nicht so gut gelaufen ist. Bei zwei großen regionalen Turnieren waren wir im Endspiel, bei eigenen Bad Emstal-Cup hat es nur zu Platz vier gereicht.

Wollen Sie in Wolfhagen wieder Torschützenkönig werden?

Oliev: Das wäre natürlich wieder toll, wichtiger aber ist die Titelverteidigung. Wer sich von uns dafür letztlich in die Torschützenliste einträgt, ist dann egal.

Haben Sie Angst vor einem vorzeitigen Ausscheiden?

Oliev: Natürlich ist Hallenfußball wie eine Wundertüte voller Überraschungen. Jede Mannschaft, die sich für die Hauptrunde qualifiziert hat, ist ein ernst zu nehmender Gegner. Aber es wäre schon fatal, wenn wir in unserer Gruppe gegen die tieferklassigen Teams FSV Wolfhagen, SG Obermeiser/Westuffeln und dem Lokalrivalen SV Riede auf der Strecke blieben.

Wen zählen Sie neben ihrer Mannschaft noch zum Kreis der Titelfavoriten?

Oliev: Natürlich unsere beiden Verbandsligamitstreiter Dörnberg und Grebenstein sowie als typische Hallenelf unseren letztjährigen Finalgegner Schauenburg.

Was macht für Sie den Reiz von Hallenfußball aus?

Oliev: Es macht einfach Spaß, ohne die taktischen Freiluft-Zwänge zu kicken. Zu dem ist man den ganzen Tag mit seinen Mannschaftsfreunden zusammen, hat dabei gemeinsam ein Ziel vor Augen. Und der Budenzauber ist eine kleine Verschnaufpause im harten Vorbereitungstraining für das Punktspiel-Restprogramm Wichtig ist dabei aber nicht nur in der Halle guten Fußball zu spielen, sondern auch bei allem Ehrgeiz und Siegeswillen verletzungsfrei zu bleiben.

Warum?

Oliev: Der Titel Hallenkreismeister ist natürlich prestigeträchtig, im Vordergrund bei uns steht aber die Punktspielrunde. Und hier haben wir als momentaner Verbandsliga-Tabellendritter die große Chance, um die Relegation nach oben mitzuspielen. Den Fokus Richtung Hessenliga zu richten, wäre für mich die Erfüllung eines absoluten sportlichen Traums. Aber jetzt wollen wir erst einmal wieder Hallenkreismeister werden. Und ich hoffe, ich kann dafür meinen Teil mit dazu beisteuern. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.