Baunatals Lehr nun an zweiter Position

Mario Lehr

Baunatal. Der SSV Baunatal bestreitet am Sonntag seinen dritten Saison-Wettkampf in der 2. Bundesliga West Luftgewehr. In den/Altdorf im Kreis Düren trifft der Doppelsieger des ersten Wettkampftages ab 15.30 Uhr auf den Gastgeber, der mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet ist. Nur in der ersten Runde war das Team aus der VW-Stadt dem Gegner klar überlegen, beim zweiten Auftritt waren die Ergebnisse ausgeglichen.

Das deutet auf ein enges Duell hin, bei dem die Tagesform entscheidend sein wird. Baunatal baut auf Seonaid McIntosh. Die Sportschützin aus Schottland trumpfte beim Saisonstart mit 397 Ringen auf, beim zweiten Auftritt lief es dann nicht mehr ganz so gut. Vorgerückt auf Position zwei ist Mario Lehr durch die beste Teamleistung im zweiten Wettkampf: 392 Ringe.

Hinter ihm wird das Trainergespann Marvin Reiting/Oliver Frank wohl auf Janina Becker, Tamara Gabriel und Marion Reiting bauen. Noch keinen Einsatz hatte bislang der Ex-Weltmeister der Studenten, Damian Kontny. Mit einem Sieg kann sich der SSV weiter auf einer Top-Position mit Kurs 1. Liga halten. (zvk) Foto: zvk/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.