Schießen: Doppelsieg für Sebastian Lotz

Braun räumt ab

Thomas

Schwalm-Eder. Markus Braun hieß der große Sieger bei den den Gaumeisterschaften in Homberg. Der Oberligaschütze gewann beide Gaumeistertitel der Männer in den Disziplinen Sportgewehr 100 Meter und Zimmerstutzen 15 Meter.

In beiden Wettkämpfen sicherte sich das Männerteam der SG Oberaula den Vizetitel im Mannschafts-Wettbewerb hinter dem SV Stärklos. Einen Doppelsieg gab es bei den Altersschützen auf der 100-Meter-Strecke mit dem Sportgewehr für den SV Verna-Allendorf: Thomas Eschinger siegte mit zwei Zählern Vorsprung vor Klaus Sterr. Den Titel der Senioren Zimmerstutzen holte Michael Kratz (Oberaula).

Hucke nicht zu stoppen

In der olympischen Präzisionsdisziplin Freie Pistole kam der Sieger aus der Bundesliga. Thomas Hucke (Leimsfeld) war nicht zu bezwingen. Bei den Junioren eroberten Tom Gagelmann (Wabern) und Fabian Müller (Gensungen) die ersten Ränge. Einen Platzwechsel gab es bei den Senioren. Jürgen Nipkow verwies Dieter Busch auf den Vizerang.

Seinen zweiten Gaumeistertitel heimste Thomas Hucke in der Disziplin Schnellfeuerpistole ein. Bei den Altersschützen sprang für Seriensieger Günter Hempel vom SV Gudensberg nur Silber vor Joachim Arndt vom SV Leimsfeld heraus.

Einen weiteren Doppelsieg für den SV Verna-Allendorf gab es in der dynamischen Disziplin Standardpistole durch Sebastian Lotz (Männer) und Norbert Berge bei den Altersschützen. Mannschaftsmeister wurde der TuS Guxhagen mit Michael Engel, Gerrit Bishauer und Axel Döring. Im Vorderladerwettbewerb Dreischeibe gewann Günter Hempel vor seinem Mannschaftskameraden Carsten Braun. (zvk) Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.