BSC Burgwald gewinnt Mannschaftswertung bei Gaumeisterschaft

Gaumeister: Bei der Gaumeisterschaft in Burgwald stellten die heimischen Bogenschützen ihre gute Form unter Beweis. Das Bild zeigt die Einzelmeister in den verschiedenen Klassen. Foto: mjx

Burgwald. Die Gaumeisterschaft der Bogenschützen im Gau Waldeck-Frankenberg stand unter einem guten Stern: Die Meisterschaft wurde in Burgwald bei herrlichem Sonnenschein ausgetragen, erst Sekunden nachdem die Siegerehrung abgeschlossen war, setzte Gewitter ein.

Vorher stellten die Bogensportler des BSC Burgwald, BSC Korbach, SV Arolsen und SV Bad Wildungen mit guten Ergebnissen ihre Form unter Beweis. Herausragend war Jimmy Hartwich vom SV Arolsen, der mit 677 Ringen vor Andre Theis (ebenfalls Arolsen, 643) gewann. Auf den dritten Platz kam Stefan Cramer vom BSC Burgwald mit 586 Ringen. Die Mannschaftswertung ging an den 1. BSC Burgwald in der Besetzung Stefan Cramer, Ulrich Beyer und Pierre Kessler-Siegfried.

In der Altersklasse war Norbert Eckel vom BSC Burgwald mit 554 Ringen nicht zu schlagen. Zweiter wurde Hans Jürgen Lernet (BSC Korbach). Die Damen-Altersklasse gewann die Residenzstädterin Helga Schönbier. Ebenfalls Gaumeister darf sich der Arolser Alois Theis mit 531 Ringen nennen. Er entschied die Klasse vor Karl Heinz Cronau vom BSC Burgwald und Ernst Pohl vom SV Bad Wildungen für sich. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.