Ernsthäuserin Johanna Tripp siegt bei EM-Ausscheidung

Johanna Tripp

Ernsthausen. Großer Erfolg für Johanna Tripp vom Schützenverein Ernsthausen: Die Nachwuchs-Schützin aus aus Burgwald-Ernsthausen gewann kurz vor ihrem 16. Geburtstag mit dem Luftgewehr die Europameisterschaftsausscheidung der Junioren, die in Coburg am vergangenen Wochenende stattgefunden hat.

Sie wird nach diesem tollen Erfolg zum ersten Mal für die Nationalmannschaft in Györ (Ungarn) vom 22. bis 28. Februar an den Start gehen.

Bei dem spannenden Ausscheidungsschießen in Coburg setzte sich die Ernsthäuserin gegen starke Konkurrenz aus den anderen Landesverbänden durch. Sie war die jüngste Starterin und gewann bei den Juniorinnen mit der Gesamtpunktzahl von 1248,7 vor drei Vertreterinnen aus dem Bayerischen Verband, Verena Schmid 1241,2, Lisa-Marie Haunerdinger (1240,9) und Alexandra Landes (1238,4). Auf den Plätzen fünf und sechs folgten mit Yasmin Schulze (1238,3) und Jana Heck (1238,3) zwei weitere Hessinnen punktgleich.

Landestrainer Bill Murray durfte sich über die Erfolge weiterer hessischer Schützen freuen: Qualifiziert haben sich auch der 18-jährige Lukas Fischer aus Steinbach und bei den Männern Julian Justus (Homberg/Ohm).

Johanna Tripp hatte erst Mitte Dezember bei einem internationalen Luftgewehr-Wettkampf in Luxemburg (RIAC) mit dem hessischen Landeskader teilgenommen und dort eine Tageswertung gewonnen. (had) Foto: Archiv

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.