Freihand-Herbstmeister des SV Großalmerode - Goßmann holt den Hubertus-Pokal

Gerhard Malek erstmals vorn

Uwe

Großalmerode. Gleich 35 Schützen aus Großalmerode beteiligten sich in diesem Jahr am traditionellen Hubertus- und Dianaschießen. Nach 15 Schüssen mit dem KK-Gewehr stehend aufgelegt waren die 139 Ringe von Christa Baumann von keiner anderen Schützin zu überbieten. Den zweiten Rang sicherte sich Jutta De Sciscio mit 138 Zählern, vor Monika Gundlach mit 134 Ringen.

Im Wettkampf um den Hubertuspokal schoss Claus-Werner Goßmann 141 Ringe und sicherte sich damit den Sieg. Der Silberpokal ging an Robert Ziegler mit 139 Punkten. Rang drei erreichte Heinz Lichte (138). Jugend-Hubertus wurde Luca De Sciscio mit 124 Ringen vor Joel Ludolph mit 72 Ringen. Den Titel der Jugend-Diana gewann Melina Oetzel mit 126 Ringen, gefolgt von Celine Olbrisch und Annika Fischer.

Alle Ehrenscheiben wurden mit einer Zehn erschossen. Bei den Damen ging der Wandteller an Christa Baumann, die Trophäe bei den Herren erhielt Helmut Walter. Johanna Reuß sicherte sich bei den Jugendlichen die Ehrenauszeichnung.

Vereinsmeisterschaft

Bei der vereinsinternen Herbstmeisterschaft des SV Großalmerode triumphierte Gerhard Malek mit 30 Ringen und wurde erstmals Freihand-Herbstmeister. Bei den Damen ging der Titel an Heike Ziegler-Reuß, die im Endklassement auf 22 Ringe kam.

Neben dieser Meisterschaft wurde auch die silberne Schießschnur ausgeschossen. Dabei mussten fünf Schüsse freihändig ohne Hilfsmittel auf die 50 Meter entfernte KK-Scheibe abgegeben werden. Uwe Hofmeister sicherte sich mit 29 Ringen die begehrte Trophäe.

Die Ehrenscheibe gewann Claus-Werner Goßmann mit einer Zehn genau ins Zentrum. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.