Schießen: Melsunger SG feiert ersten Saisonsieg

Guxhagen setzt Höhenflug in der Hessenliga Sportpistole fort

Axel Döring

Schwalm-Eder. Der SV Verna-Allendorf kassierte beim 1:4 beim Spitzenreiter Falken-Gesäß seine erste Saisonniederlage in der Hessenliga Sportpistole. Dabei brachte nur Sebastian Lotz sein Einzel mit 567:565 gegen Kim Richter durch.

Olympiateilnehmer Oliver Geis verlor das Spitzenmatch gegen seinen Nationalmannschaftskameraden Aaron Sauter mit 577:582 Ringen. Niederlagen fingen sich zudem Svenja Berge (561:570 gegen Andreas Fix), Christian Vonholdt (566:568 gegen Robin Sauter) und die Mannschaft im Teamvergleich (2271:2285 Ringe) ein.

Der Höhenflug des TuS Guxhagen hielt auch beim 5:0 beim SV Rotensee an. Mit Topleistungen setzte sich der Spitzenreiter in Szene: Axel Döring mit 279:254 gegen Vanessa Todt, Mike Stockmann mit 278:265 gegen Marcel Nieding, Michael Engel mit 276:270 gegen Florian Modenbach und Gerrit Bistauer mit 275:270 gegen Lars Range. Angesichts dieser Überlegenheit gewann Guxhagen den fünften Einzelpunkt im Teamvergleich mit 1108:1059 Ringen.

Nicht einen Stich bekam dagegen der KKSV Wabern beim 0:5 gegen den SSV Sontra. Karl-Hermann Hasselmann (269:285 gegen Christian Hollstein), Jochen Köhler (271:271 und 90:94 gegen Vitali Schäfer), Reiner Czadankiewicz (268:280 gegen Jürgen Hartmann), Dieter Wölling (271:274 gegen René Opper) mussten sich genauso geschlagen geben wie die Mannschaft im Teamvergleich (1079:1110).

Den ersten Saisonsieg errang die Melsunger SG in der Oberliga Freie Pistole. Mit 27 Ringen setzten sich Dieter Busch (271 Ringe), Robert Flügge (238) und Jürgen Nipkow (240) im Kellerduell gegen den SSV Baunatal durch.

Mit einem 4:1 gegen den KKSV Bischhausen bleibt die SG Oberaula in der Oberliga Sportgewehr Spitzenreiter Stärklos auf den Fersen. Den dritten Saisonsieg errangen Stefan Eigenbrod (559:539 gegen Andrea Naß), Markus Braun (572:533 gegen Manfred Wille), Harald Steinbrecher (546:532 gegen Robert Nölke) und der Mannschaft im Teamvergleich (2226:2158 Ringe). Den einzigen Gegentreffer musste Torsten Stähling mit 549:554 gegen Lukas Schade zulassen.

In der Gauliga Sportgewehr war der SV Neukirchen gegen Spitzenreiter SV Niederaula chancenlos. Beim 0:5 ging nach den vier Einzeln auch der Teamvergleich mit 1078:1094 Ringen verloren. Besser macht es das Neukirchener Pistolenteam, das mit 4:1-Erfolg bei Schlusslicht SG Haldorf triumphierte. Dafür waren Maria Haas (264:227 gegen Volker Schweinsberg), Werner Ganß (273:267 gegen Leo Schmitt), Manfred Brandner (269:251 gegen Reiner Willing) und die Mannschaft im Teamvergleich (1083:1024 Ringe) verantwortlich. Den einzigen Gegentreffer musste Björn Bergmann gegen Jochen Kohlhepp mit 277:279 Ringen zulassen.

Im Kreisderby ließ der KKSV Wabern beim 5:0 gegen den SV Ziegenhain nichts anbrennen. Nach vier Einzelsiegen (Mario Sandmüller gegen Christian Klein 278:271, Tom Gagelmann gegen Armin Oske 277:256, Reiner Czadankiewicz gegen Bernhard Muth 252:230 und Wladimir Faber gegen Zeljko Masic 265:247) war die Überlegenheit im Teamvergleich (1072:1004) entsprechend groß.

Beim 1:4 des SV Gudensberg in der Gauliga Sportpistole gegen den SV Stärklos brachte nur Mario Kiefer sein Einzelmit 277:269 gegen Beatrix Suck durch. Den Teamvergleich verloren die Gastgeber mit 994:1070 Ringen. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.