Nur Happel und Ross ganz vorn im Wettbewerb Sportgewehr liegend

Schwalm-Eder. Junior Jonas Happel und den Altersschützen Burkhard Ross (beide vom SV Neukirchen) sorgten für die einzigen Titel der Kreisstarter bei der Gaumeisterschaft im Wettbewerb Sportgewehr liegend in Homberg und Oberaula.

Im Wettbewerb Ordonnanzgewehr belegte das Team des SV Immichenhain mit Hans-Peter Schlosser, Ulrich Miltz und Alexander Stein den ersten Platz. Bester im Wettbewerb Feldarmbrust war Heinz-Werner Löwer als Sieger derr Altersschützen. Im Hauptfeld der Männer und Frauen setzte sich Christian Löwer vor Heiko Mardorf und Julia Schlechter durch (alle Wabern).

Gaumeisterschaft, Sportgewehr liegend, Männer: 2. SG Oberaula 1727. Juniorinnen B: 2. Marisa Thiel (Neukirchen) 563. Junioren A: 1. Jonas Happel (Neuk.) 570. Junioren B: 2. Hannes Richhardt (Oberaula) 572, 3. Frederick Schröder (Hebel) 567. Altersschützen: 1. Burkhard Ross (Neuk.) 589. Mannschaften: 2. SV Verna-A 1713. Senioren: 2. Günther Wagner (Singlis) 573, 3. Jürgen Driebe (Oberaula) 567.

Ordo-Gewehr, geschlossene Visierung, offene Klasse: 2. Klaus-Peter Schlosser (Immichenhain) 308. Offene Visierung, offene Klasse: 3. Walter Degener (HFZ Fritzlar) 264. Mannschaft: 1. SV Immichenhain 899.

Feldarmbrust, Männer/Frauen: 1. Christian Löwer 811, 2. Heiko Mardorf 801, 3. Julia Schlechter (alle Wabern) 782. Altersschützen: 1. Heinz-Werner Löwer (Wabern) 819. Mannschaften: 1. KKSV Wabern 2394. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.