Ihringshausen ist der erfolgreichste Klub

Hartmann zeigt sich treffsicher

Jürgen Hartmann

Kassel. Der SV Ihringshausen war bei der Kreismeisterschaft Großkaliber-Pistole und Revolver der erfolgreichste Klub. Die Weimarer Walter Dannenberg, Volker Eberhardt und Ralf Meiberth erzielten mit der Zentralfeuerpistole 646 Ringe.

Einzelmeister wurden mit 279 Ringen Rene Opper (Hegelsberg-Vellmar), der mit der Mannschaft in der Qualifikation starke 843 Ringe erzielte, beziehungsweise Jürgen Hartmann mit sehr starken 282 Ringen. Mannschaftsmeister mit der Pistole .45 wurde Ihringshausen mit dem Trio Gerhard Krug (199), Ralf Blumenstein (264) und Sebastian Krug (181), mit insgesamt 664 Ringen. Einzelsieger mit dem Revolver .44 Magnum wurden Martin Klimm (265) und Udo Holzhauer (231) vom SV Heckershausen. Mit dem Revolver .357 Magnum schoss Weimar mit Walter Dannenberg (303), Volker Eberhardt und Ralf Meiberth insgesamt 931 Ringe vor dem SV Heckershausen (918) mit Martin Klimm (317) und Klaus Nasemann (322).

Mit der Pistole 9 mm schoss Ihringshausen mit Kai-Uwe Liebehenz (297), Ernst Steppeler (300) und Klaus Marasus insgesamt 876 Ringe. Senior Rüdiger Grotha (Hegelsberg-Vellmar) erzielte 290 Ringe. (ak) Foto: ak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.