Junioren-WM: Johanna Tripp holt Bronze mit der Mannschaft

Holte sich die Bronzemedaille mit dem Team: die Ernsthäuser Sportschützin Johanna Tripp. Foto: Heise/nh

Suhl. Ihre erste Medaille hat Nachwuchsschützin Johanna Teresa Tripp vom SV Ernsthausen bei der Weltmeisterschaft der Junioren in Suhl gewonnen.

Dort sicherte sich das deutsche Luftgewehrteam der Juniorinnen mit Tripp am Montag Bronze in der Mannschaftswertung.

In der Teamwertung belegte das deutsche Team mit Anna Janshen (Kevelaer, 419,3), Johanna Teresa Tripp (Ernsthausen, 415,7) und Jana Heck (Petersberg, 409,7) mit 1244,7 Ringen Rang drei hinter China und Singapur. Die chinesischen Weltmeisterinnen hatten mit 1262,1 Zählern einen Weltrekord aufgestellt.

Janshen hatte die erste Einzelmedaille für das deutsche Team gewonnen. Im Luftgewehr-Finale erkämpfte sich die 15-Jährige Silber hinter der Chinesin Yinghie Zhu, die mit 250.3 Ringen am Ende 1,3 Zähler mehr getroffen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.