Weltspitze in Niederaula

Luftgewehr-Bundesligist Mengshausen bestreitet Heimwettkampf

Niederaula. Die Bundesliga der Schützen macht am Samstag, 22. November, wieder Station in der Großsporthalle in Niederaula.

Auf dem Programm stehen zwei Wettkämpfe der Luftgewehrstaffel Nord: Spitzenreiter Hubertus Elsen aus der Stadt Paderborn gegen die Mannschaft Nordstemmen aus dem Landkreis Hildesheim in Niedersachsen um 17 Uhr und Gastgeber Mengshausen gegen die SSG Kevelaer aus dem Landkreis Kleve in Nordrhein-Westfalen um 18.30 Uhr.

„Das ist unsere Rückkehr ins Oberhaus des Deutschen Schützenbundes“, kündigte Werner Raue, der 2. Vorsitzende der Schützengilde Mengshausen, den Heimwettkampf des Aufsteigers an. Für die Gastgeber aus dem Niederaula Ortsteil wird das keine leichte Aufgabe.

Der Gegner vom Niederrhein hat ein starkes Team mit zwei international erfahrenen Schützen an der Spitze: dem vorjährige Europameister Sergy Richter aus Israel und die Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Spiele 2012 in London, Ivana Maksimovic aus Serbien.

Wegen der Ausländerklausel darf aber immer nur einer der beiden starten. Das trifft auch auf Gastgeber Mengshausen zu, der mit Nazar Louginets aus Russland, Kenneth Parr aus Großbritannien, Zeljko Moicevic aus Slowenien und Jan Lochbihler aus der Schweiz gleich vier international erfolgreiche Sportler in seinen Reihen hat.

Am Samstag ist nach der Ankündigung von Manuela Schmermund mit dem Einsatz von Louginets zu rechnen. Das wird dann auf der ersten Position ein vor Spannung nur so knisterndes Match: Der Weltcup-Gesamtsieger gegen die olympische Silbermedaillengewinnerin oder den Ex-Europameister.

Auch die Einzel dahinter versprechen spannende Wettkämpfe. Kevelaer wird den Senkrechtstarter Alexander Thomas aufbieten, der seine ersten beiden Wettkämpfe mit 393 und 396 Ringen gewann. Die Setzliste des Gegners ist ferner mit Jana Erstfeld (Saisonbestleistung 394 Ringe), Katharina Kösters (393) und Patricia Seipel (394) bestückt.

Noch ohne Wettkämpfe in dieser Saison sind Nils Schumann und Denise Faahsen. Wer im Mengshäuser Team hinter Vize-Weltmeister Nazar Louginets zum Einsatz kommt, steht noch nicht fest. „Das entscheiden die Trainer nach dem Training“, kündigte Manuela Schmermund an. Die Kandidaten entsprechend der Setzliste: Elena Rohn (Ringschnitt 395,0), Jaqueline Orth (391,5), Michelle Horst (390,0), Henri Junghänel (388,5) und Patrick Seyfarth (386,0).

Noch ohne Wettkämpfe in dieser Saison sind Tobias Göbel, Manuela Schmermund und Kirst Rieckhoff. Nach den beiden Auftaktniederlagen in Düsseldorf wäre ein Sieg für den Tabellenletzten Mengshausen in dieser dritten Wettkampfrunde wichtig, um das Saisonziel vierter Tabellenplatz und Teilnahme am Bundesligafinale nicht ganz aus den Augen zu verlieren.

Von Herbert Vöckel

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.