Neukirchen beim Spitzenreiter chancenlos

SG Melsungen landete den dritten Saisonsieg in der Oberliga Freie Pistole

Schwalm-Eder. Mit 68 Ringen Vorsprung beim SV Hegelsberg Vellmar landete die SG Melsungen den dritten Saisonsieg in der Oberliga Freie Pistole.

Dafür waren Jürgen Nipkow (256 Ringe), Dieter Busch (253) und Robert Flügge (250) verantwortlich.

Nichts zu holen war für den SV Neukirchen in der Sportgewehr-Gauliga. Bei Spitzenreiter Niederaula fing sich das Team aus der Schwalm eine 0:5-Niederlage ein. Bester war der hessische Medaillengewinner Johannes Thiel, der im Spitzenmatch mit 276:290 gegen Nationalkaderschützin Pamela Bindel den Kürzeren zog. Den fünften Einzelpunkt verlor Neukirchen im Teamvergleich mit 1057:1095 Ringen. Trotz der Niederlage ist der Klassenerhalt der Schwälmer als Tabellenvierter nicht gefährdet.

Die Pistolenschützen des SVN, die in der Gauliga bereits als Meister feststehen, landeten beim 3:2 gegen den SV Gudensberg den achten Sieg in Folge (Einzel: Björn Bergmann - Günter Hemel 259:273, Manfred Brandner - Dieter Busch 273:272, Meike Brandner - Norbert Reckhardt 264:267, Jörg Weidemann - Günter Zeuch 277:245). Den entscheidenden dritten Einzelpunkt errang Neukirchen im Teamvergleich mit 1073:1057 Ringen.

Für die Überraschung in der Schlussrunde sorgte der SV Ziegenhain, der im Kellerderby sein erstes Saisonmatch mit 3:2 gegen die SG Haldorf gewann. Für die Einzelpunkte sorgten Christian Klein (276:253 gegen Leo Schmitt) und Zeljko Masic (236:222 gegen Carsten Reußner). Die Entscheidung fiel im Teamvergleich mit 1009:981 Ringen. Trotz des Sieges bleibt Ziegenhain auf dem letzten Tabellenplatz. (zvk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.