Schießen: Verna-Allendorf verliert erstmals

Melsunger SG bleibt auf der Erfolgsspur

Schwalm-Eder. Die erste Saisonniederlage nach dem Fabelstart von drei Siegen in Folge kassierte der SV Verna-Allendorf in der Hessenliga Sportpistole.

Beim 0:5 hatte die Mannschaft im Heimspiel gegen den SV Falken-Gesäß keine Chance. Selbst Europameister Oliver Geis verlor sein Auftaktmatch in einer hauchdünnen Entscheidung gegen seinen Nationalmannschaftskameraden Aaron Sauter mit 576:577. Im zweiten Einzel kam es zu einem Nordhessen-Duell. Sebastian Lotz unterlag der aus Kassel stammenden Nationalschützin Kim Richter mit 556:573. Niederlagen setzte es auch für Peter Dück (565:569 gegen Andreas Fix), Norbert Berge (549:567 gegen Sandra Stankiewicz) und die Mannschaft im Teamvergleich (2246:2286 Ringe), die damit auf den dritten Tabellenplatz abrutschte.

Ein schwarzes Wochenende

Ein schwarzes Wochenende gab es für die Mannschaften aus dem Schwalm-Eder-Kreis in der Oberliga Sportpistole. 0:5 hießen die Ergebnisse für den SV Neukirchen (gegen Motzfeld) und den TuS Guxhagen (gegen Willingen) in den Heimwettkämpfen sowie für den KKSV Wabern im Auswärtsmatch bei Spitzenreiter SSV Sontra. Selbst die Spitzenergebnisse von Mario Sandmüller (279 Ringe), Tom Gagelmann (beide Wabern/274) und Gerrit Bistauer (Guxhagen/274) reichten nicht nicht für einen Einzelpunkt.

Im Aufwind ist dagegen die Melsunger SG in der Oberliga Freie Pistole. Die Mannschaft feierte den zweiten Sieg in Folge. Bezwungen wurde der SSV Baunatal in einer hauchdünnen Entscheidung (739:738 Ringe) von Dieter Busch (254), Jürgen Nipkow (248) und Jens Horchler (237).

In der Gauliga Sportpistole gewann die zweite Mannschaft des KKSV Wabern das Kreisderby gegen den SV Römersberg mit 4:1. Errungen wurde dieser Sieg von Karsten Horstmann-Hesse (272:260 gegen Karsten Faust), Reiner Czadankiewicz (253:252 gegen Uwe Ebert), Dieter Wölling (273:216 gegen Mario Weber) und der Mannschaft im Teamvergleich (1033:1000 Ringe). Den einzigen Treffer für Aufsteiger Römersberg erzielte Achim Göbel (272:235 gegen Uwe Bolz).

Der SV Gudensberg war nur auf den ersten beiden Positionen beim 2:3 im Auswärtsmatch beim SV Rotensee erfolgreich. Günter Hempel (275:274 gegen Marcel Nieding) und Dieter Busch (276:272 gegen Florian Modenbach) holten die Punkte. Die Talfahrt der SG Haldorf hielt auch im dritten Saisonmatch an. Die Heimmannschaft unterlag dem neuen Spitzenreiter SV Stärklos mit 0:5. Bester im Gastgeberteam war Leo Schmitt mit 270 Ringen.

Pech hatte der SV Neukirchen in der Gauliga Sportgewehr. Gegen Aufsteiger SV Kleba setzte es eine 2:3-Niederlage. Nur Johannes Thiel (281:272 gegen Gerhard Pfaff) und Matthias Bernhardt (262:255 gegen Laura Herrmann) brachten ihre Einzel durch. Trotz des Punktverlustes bleibt Neukirchen an der Spitze der Gauliga. (zvk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.