Luftgewehr-Altersrunde: Sportschützenverein aus Bad Emstal siegt erneut in der Kreisklasse

Sander Schützen kurz vor dem Ziel

199 Ringe: Gerd Wenig, Sand. Foto:  zih/nh

Wolfhagen. Die Luftgewehr-Altersschützen des Sportschützenvereins Sand können den Sekt für die Kreisklassen-Meisterschaftsfeier schon kaltstellen. Auch am sechsten Wettkampftag, der im Wolfhager Schützenhaus Winterlichte geschossen wurde, sicherte sich das Team aus der Kur- und Thermalbadgemeinde Bad Emstal mit 587 Gesamtringen erneut den Sieg.

Garanten für den Erfolg waren Gerd Wenig (199), Frank Moos (195) und Heinz Bohn (193). Obwohl auch Franz Tichatschek und Dieter van der Veek für die Schützenbruderschaft Ippinghausen jeweils 199 Ringe erzielten, reichte es für die Weidelsburger mit 585 Ringen nur zum zweiten Platz. 

192 Ringe: Petra Greschek, Martinhagen. Foto:  zih

Denn Friedhelm Ledderhose patzte, er kam lediglich auf 187 Ringe. Mit Rang drei begnügen musste sich Martinhagen (584) begnügen. Nach Gerhard Döhne (197) und Horst Greschek (195) wähnten sich die Schauenburger noch auf der Siegerstraße, doch Petra Greschek (192) ließ diese Hofnung wie eine Seifenblase zerplatzen.  Ebenfalls den Tagessieg im Fokus hatte Dörnberg (581). Helmut Herbst (197) und Otto Lomparski (196) hatten dafür den vermeintlichen Grundstein gelegt, doch Harri Greif (188) blieb weit hinter seiner Form zurück. So blieb für das Katzenstein-Team nur Platz vier.

Die rote Laterne nahm Altenstädt (567) mit nach Hause. Willi Steffen (192), Rudi Döring (189) und Karl-Heinz Meile (186) erwischten nicht ihren besten Tag.

In der Gesamtwertung baute Sand die Tabellenführung auf jetzt 28 Punkte (3512 Ringe) aus. Gefolgt von Ippinghausen (20/3484), Martinhagen (18/3478), Dörnberg (17/3481) und Altenstädt (7/3341).

Breuna in Grundklasse A vorn

187 Ringe: Rosi Eichel, Dörnberg II. Foto:  zih/nh

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sorgte Breuna (583) mit Karl-Heinz Volkwein (196), Eberhard Fuchs (195) und Heinrich Kleinschmidt (192) mit dem Tagessieg in der Grundklasse A für eine kleine Überraschung. Rang zwei holte sich Martinhagen II (570) in der Besetzung Manfred Mohr (192), Volker Volkwein (190) und Volker Huthwelker (188). Ebenfalls 570 Ringe konnten für Elbenberg gezählt werden, Garanten dafür waren Heinz-Dieter Niebert (197), Karl-Heinz Kranz (189) und Bruno Degenhardt (184).

Mit dem letzten Platz musste sich Dörnberg II zufrieden geben, Angelika Hilka (192), Karl-Heinz Dotting (190) und Rosi Eichel (187) kamen zusammen nur auf 569 Ringe.

Die Gesamttabelle führt weiterhin Martinhagen II (22/3451) vor Breuna (18/3400), Elbenberg (13/3400) und Dörnberg II (11/3391) an.

Gastgeber Schlusslicht

Für einen Paukenschlag sorgte in der Grundklasse B Nothfelden (566) als Tagessieger. Erzielt durch Lothar Reipert (193), Herbert Zöller (188) und Heike Sälzer (185). Zweiter wurde Martinhagen III (565) in der Besetzung Manfred Tenor (190), Wolfgang Reuter (188) und Walter Leise (187). Dahinter Elbenberg II (554) mit Horst Kretschmer (191), Erwin Ritte (186) und Erwin Lesch (177), der einen rabenschwarzen Tag erwischte. Trotz Heimvorteil musste sich die Schützengilde Wolfhagen (551) in der Formation Peter Duplois (189), Gerhard Knotter (187) und Volker Schnegelsberg (175) mit dem letzten Platz begnügen.

In der Gesamttabelle weiterhin Martinhagen III (18/3379) an der Spitze. Auf den folgenden Rängen Elbenberg II (17/3357), Wolfhagen (16/3354) und Nothfelden (11/3306).

Der siebte Durchgang findet am Donnerstag, 18. Februar, 16 Uhr, in Altenstädt statt. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.