Schießen: Gudensberg bleibt dran

Schwalm-Eder. Mit einem 4:1-Erfolg beim KKSV Wabern II bleibt der SV Gudensberg in der Gauliga Sportpistole Spitzenreiter SV Stärklos auf den Fersen. Der fünfte Saisonsieg ging auf das Konto von Mario Kiefer (268:255 gegen Uwe Bolz), Norbert Reckhard (270:227 gegen Julia Schlechter), Günter Hempel (268:268 und 94:93 gegen Karsten Horstmann-Hesse) und der Mannschaft im Teamvergleich (1055:1027 Ringe). Den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte Mario Sandmüller (277:269 gegen Dieter Busch).

Die SG Haldorf bleibt nach dem 1:4 gegen den SV Zierenberg Tabellenletzter. Für die Gastgeber punktete nur Reiner Willing (266:257), der Teamvergleich ging mit 1025:1055 verloren.

Neukirchen verliert Hit

Im Spitzenmatch beim SV Stärklos zog der SV Neukirchen mit 2:3 den Kürzeren. In der ausgeglichenen Begegnung waren Maria Haas (279:276 gegen Beatrix Suck) und Tim Bergmann (252:251 gegen Rudolph Völker) erfolgreich, im Teamvergleich hatte der Gast mit 1041:1070 Ringen das Nachsehen.

In der Gauliga Luftgewehr rutschte Neukirchen nach dem 1:4 beim SV Stärklos II auf den vierten Platz ab. Nur Jonas Happel brachte sein Einzel mit 268:267 gegen Melanie Ehrlich durch. Der Teamvergleich ging mit 1098:1062 an die Gastgeber. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.