Schießen

Römersberg ist nach dem 1:4 nicht mehr zu retten

+
Robert Flügge

Schwalm-Eder. Die Melsunger SG ist in der Luftpistolen-Oberliga Nord weiter auf Titelkurs.

Beim 3:2 gegen den SV Unterhaun feierte der Spitzenreiter den sechsten Sieg in Folge. Von der Spitze punkteten die Gastgeber durch Robert Flügge (375:370 gegen Florian Modenbach), Dieter Busch (363:360 gegen Marcel Nieding) und Jens Horchler (353:350 gegen Lars Range). Nach diesem 3:0-Vorsprung waren die Niederlagen von Manfred Forst (333:351 gegen Vanessa Todt) und der Mannschaft im Teamvergleich (1424:1431 Ringe) nur noch Ergebniskosmetik. Im Ligafinale gegen gegen Verfolger SG Wolfhagen (Fr.) reicht Melsungen bereits eine 2:3-Niederlage zur Meisterschaft.

Mit dem zweiten Sieg hat der KKSV Wabern im Kampf um den Klassenerhalt Boden gut gemacht. Beim 4:1 gegen Titelverteidiger SV Hubertus Blankenheim waren Karl-Hermann Hasselmann (364:362 gegen Andreas Reimer), Reiner Czadankiewicz (349:339 gegen Rainer Fey), Dieter Wölling (361:361 und 92:91 gegen Carsten Herwig) und die Mannschaft im Teamvergleich (1435:1428 Ringe) erfolgreich. Den Ehrentreffer der Gäste musste Jochen Köhler (361:366 gegen Andreas Heidt) zulassen.

Keine Chance mehr auf den weiteren Verbleib in der Luftgewehr-Oberliga Nord hat der SV Römersberg. Der Tabellenletzte setzt nach der 1:4-Niederlage beim SSV Baunatal als Absteiger fest. Dabei brachte nur Markus Hessler mit 378:374 gegen Dieter Weber sein Einzel durch. Niederlagen mussten Melanie Seitz (379 Ringe), Stefanie Meyer (376) und Andrea Hempler (375) einstecken. Den Einzelpunkt im Teamvergleich verlor Römersberg mit 1508:1536 Ringen. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.