Erfolgreicher Auftakt

Schießen: Svenja Berge holt Silber bei Deutscher Meisterschaft

+
Holte Silber: Svenja Berge, die mit der Sportpistole erfolgreich war.  

München. Erfolgreicher Auftakt für die Sportschützen des Kreises bei der Deutschen Meisterschaft im Sportschießen in München.

Fünf Medaillen brachten die Sportlerinnen und Sportler vom ersten Teil der Titelwettkämpfe mit nach Hause.

Die höchsten Auszeichnungen errang eine Pistolenschützin: Svenja Berge vom SV Verna-Allendorf. Die Hessenligaschützin wurde Vizemeisterin mit einer Landesauswahl im Wettbewerb Sportpistole der Frauen. Zum Silbererfolg mit 1711 Ringen und 17 Zählern Rückstand auf Frankfurt/Oder steuerte Berge 566 Ringe bei, mit denen sie den neunten Einzelrang belegte. Den Einzug ins Finale der besten Acht verfehlte sie damit um acht Ringe.

Ebenfalls eine Medaille mit einer Hessenauswahl holte Fabian Müller vom SV Gut-Ziel Gensungen. Das war die von Landestrainer Wilfried Glembock betreute Juniorenauswahl Luftpistole, die sich mit 1669 Ringen Bronze sicherte. Der Gensunger war daran mit 552 Ringen beteiligt, die ihm im Einzel den 22. Platz einbrachten. Besser lief es im Einzel für Müller im 50-Meter-Wettbewerb Freie Pistole als Elfter der Junioren mit 510 Ringen. Mit dem Team kam er auf dem fünften Rang ein.

Bronze im Doppelpack heimste einer der erfolgreichsten Sportschützen des Schwalm-Eder-Kreises ein: Dominik Sänger vom SV Schrecksbach. Der Hessenmeister in der 50-Meter-Disziplin Freie Pistole der Männer steigerte sich gegenüber seinem Landesmeisterschaftserfolg um zehn Zähler auf 547 Ringe, mit denen er den dritten Platz belegte. Nur gering waren die Abstände zu Gold und Silber mit sechs bzw. zwei Zähler.

Mit seinem Spitzenergebnis hatte Sänger auch den größten Anteil am Bronzerang der Landesauswahl, in der seine Bundesligakollegen Andreas Fix und Aaron Sauter mit zum Einsatz kamen. Nicht so gut lief es für den Schrecksbacher im Zehn-Meter-Hallenwettbewerb Luftpistole der Männer. Mit 562 Ringen verfehlte er das Finale um zwölf Zähler. Hier gewann er überragende Olympiasieger Christian Reitz mit 589 Ringen in der Qualifikation und 241,8 im Finale. Sänger startet zusammen mit Reitz im Bundesligateam des SV Kriftel, das im Februar in Paderborn deutscher Mannschaftsmeister wurde.

Bronze für Maria Haas

Eine Bronzemedaille brachte auch Maria Haas vom SV Neukirchen mit in den Schwalm-Eder-Kreis. Das Edelmetall gewann die Landeskaderschützin mit der Juniorinnenauswahl Sportpistole. Am Teamergebnis von 1631 Ringen war sie mit 537 beteiligt, die ihr im Einzel den achten Platz einbrachten.

Eine Spitzenplatzierung im Feld der 147 Starter im Wettbewerb Luftgewehr der Männer erreichte der Oberaulaer Ligaschütze Markus Braun als Zwölfter mit 620,4 Ringen. Bei den Junioren kam Frederick Schröder (Hebel) auf den 24. Platz mit 606,1 und Bjane Deter (Guxhagen) mit 597,8 auf den 42. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.