Sportschießen, Vorderlader: Wolfgang Dippel am besten platziert

+
Belegte den 17. Einzelrang: Wolfgang Willig. 

Pforzheim. Die Deutsche Meisterschaft in den Vorderladerdisziplin wurde mit drei Schützen aus dem Kreis in Pforzheim ausgetragen.

Von diesen Startern erreichte Johannes Dippel die beste Platzierung.

Der Vorsitzende des Schützenvereins Breitenbach am Herzberg belegte den 15. Einzelrang im historischen Wettbewerb Muskete mit 121 Ringen und zwölf Zählern Abstand zum Bronzerang. Die weiteren Platzierungen des Ex-Weltmeisters: 26. Perkussions-Freigewehr mit 140 und 60. Perkussions-Dienstgewehr mit 119 Ringen. Aus steht noch für ihn das Resultat für den Liegendwettbewerb Steinschlossgewehr 100 Meter.

In der Disziplin Perkussionsgewehr der Wettkampfklasse Herren IV (61 Jahre und älter) belegte Bezirksmeister Wolfgang Willig (Heinebach) den 17. Einzelrang mit 138 Ringen und sieben Zähler Abstand zu Bronze.

Der für den SV Diana Obersuhl startende Rotenburg Karsten Dietz kam in der gleichen Disziplin auf dem 29. Einzelrang der Klasse Herren III (51 bis 60 Jahre) mit 140 Ringen ein. Sein Rückstand zu einem Medaillenrang: fünf Zähler. (zvk) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.