Hessische Meisterschaft: Silber für Svenja Berge

Stähling im Einzel und mit Team vorn

Svenja

Schwalm-Eder. Melanie Seitz hat nachgelegt bei den Hessischen Meisterschaften der Sportschützen in Frankfurt. Die Ligaschützin des SV Römersberg gewann nach ihrem Triumph im Dreistellungsmatch auch den Klassiker Luftgewehr der Juniorinnen mit 387 Ringen in der Qualifikation und mit 203,7:201,0 im Abschlussmatch des Finals gegen Leah Scherf (SSV Großenhausen). Mit ihren Teamkameradinnen Stefanie Meyer (352 Ringe) und Ann-Christin Strohm (368) kam sie im Mannschaftswettbewerb nur auf den elften Rang.

Weitere Ergebnisse: Junioren: 4. Johannes Thiel (SV Neukirchen) mit 385 Ringen in der Qualifikation und 162,9 im Finale. Mannschaft: 5. Neukirchen 1099 Ringen; Seniorinnen: 9. Kornelia Kratz (Oberaula) 364 Ringe.

Einen Doppelerfolg gab es für die SG Oberaula im nationalen Wettbewerb Zimmerstutzen der Männer. Torsten Stähling gewann den Einzeltitel mit 276 Ringen und zusammen mit Markus Braun (271 Ringe/5. Einzelrang) sowie Lukas Schade (268/7.) den Mannschaftstitel. Weitere Ergebnisse: Ü 45: 8. Oberaula; Seniorinnen: 2. Kornelia Kratz (Oberaula).

Den größten Kreiserfolg im Wettbewerb Sportgewehr-Auflage 100 Meter feierte Susanne Braun vom TuS Guxhagen. Die vielfache Hessenmeisterin setzte ihre Titelsammlung bei den Seniorinnen B (66 bis 71 Jahre) mit 299 Ringen fort. Weitere Ergebnisse: Seniorinnen: 6. Gerda Brüne 287 Ringe, Mannschaft: 7. SV Singlis 886 Ringe, Senioren B: 7. Norbert Weber (Ziegenhain) 297.

Pech hatte Stefan Eigenbrod (Oberaula) im Sportgewehr-Dreistellungsmatch der Männer. Mit 571 Ringen belegte er ringgleich mit dem Bronzemedaillengewinner aufgrund der schwächeren letzten Zehnerserie den vierten Einzelrang. Johannes Thiel (SV Neukirchen) erreichte im Liegendwettkampf der Junioren mit 582 Ringen das Finale der besten Acht, wo er in der fünften Runde mit 161,1 ausschied und so innerhalb von zwei Tagen zum zweiten Mal undankbarer Vierter wurde.

Svenja Berge (Verna/A) stieß im Luftpistolenwettbewerb (379 Ringe in der Qualifikation) bis ins Abschlussmatch vor, wo sie mit 183,7:192,1 gegen Kathrin Türpitsch (SV Windecken) verlor und sich mit Silber begnügen musste. Weitere Silbermedaillen holten der Schüler Tim Bergmann (Neukirchen) mit 177 und der Senior Dieter Busch (Melsungen) mit 372 Ringen. Den Bronzerang belegte das Altersteam der SG Melsungen mit 1090 (Dieter Busch 372, Jens Hochler 364 und Jürgen Nipkow 354). Weitere Ergebnisse: Junioren: 5. Fabian Müller (Gensungen) 358, Schüler: 10. Florian Müller (Gensungen) 160, Juniorinnen B: 2. Maria Haas (Neukirchen) 539; Schnellfeuerpistole der Altersschützen: 2. Günter Hempel (Gudensberg) 522 Ringen.(zvk)

Foto: nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.