Stojan bei Bogen-DM auf Platz fünf

Hallbergmoos. Die beste Kreisplatzierung bei der Deutschen Meisterschaft Bogen im Freien erreichte Matthias Stojan vom SV Kaufungen. Der Blankbogenschütze wurde Fünfter im bayerischen Hallbergermoos mit 577 Ringen im Wettbewerb der Männer. Neun Zähler betrug sein Abstand zum Bronzerang.

Dieter Dehnert von den Bogenschützen Grün-Weiß Kassel wurde Sechsten in der Recurvebogen-Altersklasse mit 631 Ringen und acht Zählern Abstand zu Bronze. Nicht unter die besten Zehn in dieser Disziplin kam Frank Schaadt vom SV Kaufungen mit 606 Ringe. Ebenso erging es dem hessischen Rekordmeister Helmut Reitz vom BS GW Kassel in dem Compoundbogen-Altersklasse mit 659 Ringen.

Einmal Gold

Eine Goldmedaille mit in den hessischen Norden brachte in dieser Disziplin der Geschäftsführer eines Bogen-Fachgeschäfts in Kassel, Erik Lüttmerding. Der für den SV Böddiger im Schwalm-Eder-Kreis startende Bogenschütze siegte mit 680 Ringen und zwei Zählern Vorsprung vor dem Silbermedaillengewinner. Nicht am Start in Hallbergmoos war Nationalschütze Maximilian Weckmüller aus Kassel, der vor zwei Wochen noch für Deutschland beim Weltcup in Berlin am Start war und mit dem Team den 7. Platz belegte. (zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.