Schützen überzeugen bei Landesmeisterschaft

Viermal Edelmetall zum Auftakt

Frank Schlesiger

Darmstadt. Der Schützenkreis Kassel-West überzeugte mit vier Medaillen bei der Landesmeisterschaft in Darmstadt.

Erfolgreich waren die Sportschützen aus dem Schützenkreis Kassel-West bei den Hessischen Meisterschaften. Zum Auftakt der Landestitelwettkämpfe in Darmstadt errangen sie eine Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen in den Vorderladerdisziplinen. Den größten Erfolg gab es für Jörg Schmidt vom SSV Sand mit dem Titelgewinn im klassenoffenen Wettbewerb Steinschlosspistole. Der neue Hessenmeister siegte mit 139 Ringen und zwei Zählern Vorsprung vor Ex-Weltmeister Thomas Baumhackl.

Seine Zugabe war eine Bronzemedaille mit dem Team des SSV Sand im Wettbewerb Perkussionspistole. Mit 404 Ringen musste die Mannschaft nur den Teams Reinheim mit 18 und Niederwetz mit zwei Zählern mehr den Vortritt lassen. Die Teamkameraden von Jörg Schmidt (133 Ringe) waren Ingo Päschke mit 137 (10. Einzelrang der Altersschützen) und Alexander Maul mit 134 Ringen (Bronze). Alexander Maul belegte einen Platz unter den besten Zehn mit dem Perkussionsrevolver-Drehscheibe (89 Ringe).

Schlesiger Vizemeister

Vizemeister wurde Frank Schlesiger vom SSV Oberzwehren mit dem Perkussionsrevolver der Altersschützen mit 135 Ringen hinter dem ringgleichen Stuart Benner vom KKSSV Bellnhausen. Mit der Mannschaft des SSV Oberzwehren belegte er den elften Rang mit 357 Ringen und 36 Zählern Abstand zu einem Medaillenplatz. Im Wettbewerb Perkussionsrevolver-Drehscheibe wurde Schlesiger Fünfter mit 106 Ringen. Achter der Senioren mit dem Perkussionsgewehr wurde Axel Schell vom SC Sandershausen mit 141 Ringen. (zvk) Foto:  zr/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.