Luftpistole: Sieg gegen Deisel bringt Spitze

Westuffeln neuer Spitzenreiter

Hofgeismar. Nach einer Auswärtsniederlage in Westuffeln verloren die Deiseler Luftpistolenschützen die Tabellenführung der 1. Grundklasse an die gastgebende Mannschaft. Jürgen Gester führte mit 346 Ringen seinen KKSV Westuffeln zum Sieg mit 1350:1340 Ringen. Bester Schütze beim SV Deisel war Harald Dilling mit 353 Ringen. Das beste Ergebnis des Durchgangs erzielte jedoch Kim Backhaus von der Schützengilde Immenhausen. Mit 361 Ringen leistete er einen wichtigen Beitrag zum Erfolg gegen den SV Haueda, denn die Begegnung endete mit 1340: 1332 Ringen zu Gunsten der Heimmannschaft.

Wie sich bereits bei den ersten Wettkämpfen abzeichnete, wird der Gesamtsieg in der 2. Grundklasse wohl zwischen Burguffeln und Gottsbüren entschieden. Im direkten Duell verloren die Schießsportler aus dem Reinhardswald auf eigenem Stand mit 1341:1365. Garant für den Burguffelner Sieg war Peer Makowski mit 367 Ringen, für Gottsbüren war Holger Asshauer mit 355 Ringen erfolgreich.

In der Rückrunde wird es sicher noch mal spannend werden. Während die Luftgewehrschützen des SV Helmarshausen von Erfolg zu Erfolg eilen, kommen die „Pistoleros“ noch nicht richtig voran. Den kurzen Heimweg aus Deisel traten die Helmarshäuser mit zwei weiteren Minuspunkten im Gepäck an, obwohl Bastian Busch mit 349 Ringen das höchste Ergebnis des Wettkampfs erreichte. (zg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.