Gaumeisterschaft: Heimische Schützen räumen kräftig ab – Braun und Brüne top

Wüst heimst drei Titel ein

Dreimal im Einzel vorn: Hans Wüst. Foto: nh

Schwalm-Eder. Die Sportschützen aus dem Schwalm-Eder-Kreis haben bei den Gaumeisterschaften in den Freiluftdisziplinen in Homberg kräftig abgeräumt. Nur in einem der 27 Wettbewerbe der Sportgewehr-Auflagedisziplinen über 50 und 100 Meter mussten sie der Konkurrenz den Titel überlassen.

Der größte Titelsammler war der SV Schönborn. Hans Wüst, der allein drei Einzelmeisterschaften gewann, Erich Becker und Daniela Hooß und die SV-Teams belegten neun erste Plätze in der Seniorenklasse A (56 bis 65 Jahre) und ZF-Wettbewerb der Männer und Frauen. In den Seniorenklassen B (66 bis 71 Jahre) und C (72 Jahre und älter) war das Team TuS Guxhagen zweimal sowie der SV Singlis und die SG Haldorf je einmal erfolgreich.

Teilte sich den Titel mit Gerda Brüne: Susanne Braun. Foto: nh

Bei den Frauen der Seniorenklasse B teilten sich die mehrfachen hessischen Medaillengewinnerinnen Susanne Braun und Gerda Brüne (beide Guxhagen) die Titel. Doppelsiege bei den Männern gab es in den Seniorenklassen B und C durch Norbert Weber (Ziegenhain) und Wilfried Moos (Haldorf). Je einmal waren Kurt Brüne (Guxhagen), Leo Schmitt (Haldorf), Hartmut Volze (Singlis) und Horst Jäger (Leimsfeld) top. (zvk)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.