3D-DM im Bogensport

SV Gut Ziel springt ein

Volkmarshausen. Die Bogensportsparte des SV Gut Ziel Volkmarshausen richtet für das Wochenende 12./13. August zum vierten Mal die Deutschen Meisterschaften im 3D-Bogenschießen aus. Bei dieser Bogensportvariante gehen die Teilnehmer einen Geländeparcours ab, auf dem 32 Plastiktiere als Zielstationen aufgebaut sind. Geschossen werden zwei Runden der jeweils unterschiedlichen Alters- und Bogenklassen. An der Meisterschaft nehmen 512 Aktive teil, die sich über vorherige Turniere erst qualifizieren mussten. Da aber diese Deutsche Meisterschaft ursprünglich an einen Ausrichter in Reinhardshagen vergeben war, der jetzt kurzfristig absagte, haben sich auch Aktive der „Shadow Hunters“ (so der Name der Bogensportsparte) qualifiziert. Normalerweise wären aber Angehörige des Ausrichters nicht startberechtigt, doch in diesem Falle haben die als Ausrichter eingesprungenen Volk marshäuser sich das Startrecht für ihre Qualifikanten ausbedungen. Sie werden dem Ausrichter jetzt als „helfende Hände“ natürlich fehlen. „Wir werden versuchen“, sagt Pressewart Christian Menz, „Unterstützung aus anderen Vereinen zu erhalten.“ (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.