Kurz vor dem Ende sorgt der SV für die Entscheidung im Spiel gegen Bettenhausen

Schink erlöst Kaufungen

Sorgte für die Entscheidung: Heiko Schink (rechts) behauptet den Ball gegen Bettenhausens Thomas Scharf Foto: Socher

Kaufungen. In einer spannenden Kreisoberligapartie gewann der SV Kaufungen mit 3:2 (1:1) gegen Viktoria Bettenhausen. Nach Spielende war die Enttäuschung von VfB-Trainer Thorsten Wenzel nicht zu übersehen: „Die Spitzen-Teams sind uns immer einen einzigen Treffer voraus.“

Vielversprechend hatte es nämlich für den SV begonnen: Christian Strutzke hatte mit sehenswertem Fernschuss schon in der 7. Minute für die Führung gesorgt, und zunächst sah es so aus, als würden die Hausherren bald nachlegen. Spielgefährte Björn Brodersen bot sich die Chance aus kurzer Distanz, doch das Leder segelte weit über das Tor. Die Hausherren dominierten, konnten aber nicht vollenden. Gefährliche Schüsse von SV-Akteuren wie Oliver Horn (38.) oder Tim Henning (39.) verfehlten nur knapp das Ziel.

Die Gäste sorgten dagegen zunächst für wenig Gefahr und waren damit beschäftigt, die Kaufunger Angreifer zu stoppen. Das änderte sich kurz vor der Pause. Asier Yohannes konnte in der 44. Minute ausgleichen. Der VfB wurde ständig stärker und konnte den Hausherren nun in allen Belagen Paroli bieten, auch was die Torgefährlichkeit betraf: Viktoria- Angreifer Andre Wenzel und Teamgefährte Kay Schreiber scheiterten jedoch an den Paraden von Ulf Hertel.

Dann wieder der SV: Eine schöne Einzelleistung von Tim Henning, und es folgte das 2:1 (61.) für die Platzherren. Neun Minuten später durften wieder die Gäste jubeln: Sascha Schmeltzer wurde im SV-Strafraum zu Fall gebracht, und Heiko Daum verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Beide Teams suchten nun die Entscheidung. Fünf Minuten vor dem Ende segelte das Leder in den Strafraum der Viktoria. SV-Angreifer Heiko Schink stieg zum Kopfball hoch - Tor und Sieg für die Platzherren.

Kaufungen: Hertel – Euler(72. Mannewitz), Thoms, Simmanowski, Struzke – Brodersen, Germeroth (89. Benz), Schink, Henning – Reichhard(72. Sinzig), Horn

Bettenhausen: Dietrich – Markus Wolny, Fischer, Daum, Gottwald(46-Schmeltzer) - Mosebach(70. Bouhkris) Yohannes (62. Becker), Schreiber, Millbrandt - Wenzel, Scharf SR: Peine (Rothwesten). Z: 140 Tore: 1:0 Strutzke (7.), 1:1 Yohannes (44.), 2:1 Henning (61.), 2:2 Daum (70.), 3:2 Schink (85.)

Von Hans-Joachim Kuberczyk-Stein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.