Damen-Tischtennis: Gottstreu sorgt für erste Niederlage von Richelsdorf

TTV schlägt Spitzenreiter

Spiel auf hohem Niveau: Gottstreus Alina Rölke (links) und Richelsdorfs Claudia Richter boten begeisterndes Tischtennis. Am Ende musste sich die Gottstreuerin geschlagen geben, einen Sieg gegen den Spitzenreiter gab es dennoch. Foto:  Rieß

Gottstreu. In der Schlagerpartie Tabellenerster gegen Tabellenzweiter fügten die Gottstreuer Damen in der Tischtennis-Bezirksoberliga Gast Richelsdorf die ersten Verlustzähler der Saison bei.

TTV Gottstreu - Richelsdorf 8:5 (27:22 Sätze). Genauso wie im Hinspiel mit zwei identischen Teams lief zunächst das Rückspiel an der Weser ab. Der Tabellenführer ging mit 3:2 in Führung, doch dann folgte mit dem hart umkämpften Sieg von Regina Arch (TTV) über die Nummer vier der Gäste die erste entscheidende Änderung gegenüber dem Hinspiel. Im weiteren Verlauf revanchierte sich Arch auch gegen Britta Schuchardt für die klare Vorrundenniederlage. Somit war die schon sehr lange für ihren Verein auflaufende Arch die Matchwinnerin für den Tabellenzweiten, der damit dem Aufstieg in die Verbandsliga, zusammen mit dem Antipoden aus dem Wildecker Ortsteil, immer näher kommt. Die Entscheidung zugunsten ihrem Team beschleunigen können hätte Spitzenspielerin Alina Rölke, die in einer begeisternden Toppartie die noch ungeschlagene, langjährige Oberligaspielerin Claudia Richter zunächst mit 11:9 und 11:6 dominierte, ehe die gleichaltrige Richter doch noch das Match drehen und mit 11:9 im Entscheidungssatz den Kopf aus der Schlinge ziehen konnte.

Punkte: Rölke/Rölke, A. Rölke (2), S. Rölke (2), Arch (2) und Exner. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.