Winterlauf-Serie: Peter Becker hat Pokal sicher

Schmidt als Dritter der Gesamtwertung

Schnell unterwegs: Andrea Beranek (Obervorschütz). Foto: zct

Ippinghausen. In 59:40 Minuten lief Uwe Schmidt (Fritzlar/SVD) die schnellste Zeit der heimischen Starter über 15 Kilometer der Männer beim dritten Durchgang der Winterlauf-Serie des TSV Ippinghausen. Mit dieser Zeit gewann der 52-Jährige überlegen die Wertung seiner Altersklasse und belegte im Gesamteinlauf unter 118 Startern den dritten Rang. Nach seinem Erfolg zum Auftakt im November benötigt Schmidt beim Finale jetzt lediglich ein durchwachsenes Ergebnis zum Seriensieg.

Nach seinem dritten Erfolg in der M 60 in 1:07:38 Stunden hat Peter Becker (TSV Obervorschütz) den Pokal bereits gewonnen und ist nicht mehr einzuholen. In der M 75 liegt Horst Diele (Melsunger TG, 1:28:28) hinter Alfred Böhm (Wolfhagen) weiterhin auf dem zweiten Platz. Über die lange Distanz der Frauen überraschte Jutta Schang-Schild (OV, 1:17:44) als Zweite der W 40, kann die Serie jedoch nicht mehr gewinnen.

Über die Mittelstrecke von 4200 Meter unterlag Simon Jakob (Niedenstein/LGB, 15:35) als Gesamt-Zweiter gegen Michael Zekl (Korbach) um sieben Sekunden und wird diesen Platz auch in der Serien-Wertung behalten. Rene Hördemann (TSV Spangenberg, 15:37) holte sich überlegen den Klassensieg der M 30. Als Zweite der W 40 hinter Tanja Nehme lief Andrea Beranek (OV, 20:52) die schnellste Zeit der heimischen Frauen. • Weiterhin: 15 km: Marcus Maciossek (MT) 1:07:26, Hermann Kilian (OV) 1:11:37, Michael Flüchter (FZ) 1:11:47, Karsten Ledderhose (TSV Deute) 1:13:00, Simon Lieber (Ungedanken) 1:14:30, Cornelia Weinberger (OV) 1:22:53 (2. W 50). 4200 m: Dirk Wiederhold (Ren(n)tiere Homberg) 19:42 (4. M 40). (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.