SSC-Stabhochspringerin süddeutsche Meisterin - Böhrer mit Bestzeit über 1500 m

Schulze triumphiert erneut

Karlsruhe. Die Reise zu den Süddeutschen Hallenmeisterschaften nach Karlsruhe lohnte sich für Juliane Schulze vom SSC Bad Sooden-Allendorf.

Mit der übersprungenen Höhe von 3,80 m gewann die talentierte Stabhochspringerin ihren zweiten großen Titel. Schon im vergangenen Sommer hatte sich Juliane Schulze diesen Titel in ihrer Altersklasse gesichert. Ihre Hauptkonkurrentin Sonja Hafner von der LG Filstal konnte ihr bis zur Höhe von 3,80 m folgen, schaffte diese Marke aber am Ende nicht mehr.

Es war nicht das einzige herausragende Resultat aus Sicht des SSC, denn Ronja Böhrer pulverisierte ihre Bestzeit über 1500 m auf ausgezeichnete 4:31,60 min., unterbot damit ihre bisherige Marke um fünf Sekunden und liegt mit dieser Zeit in ihrer Altersklasse auf Platz drei der deutschen Bestenliste.

In der Konkurrenz der Männer berwältigte Stabhochspringer Tom Bange erneut die Höhe von 4,70 m und scheiterte nur denkbar knapp an seiner persönlichen Bestleistung von 4,80 m.

Männer, Stabhochsprung: 8. Tom Bange 4,70 m.

U 18 männlich, 60 m: (Zwischenlauf) Frederick Müller 7,47 sec. (Vorlauf 7,42 sec.

Frauen, 1500 m: 4. Ronja Böhrer 4: 31,60 min.

U 18 weiblich, Stabhochsprung: 1. Juliane Schulze 3,80 m. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.