In der Basketball-Regionalliga der Damen verliert der CVJM trotz guter Leistung

Schwache Freiwurfquote

Die beste Werferin: Thurid Marten. Archivfoto: Fischer

Kassel. Die Damen des CVJM zeigten in der Basketball-Regionalliga gegen den Tabellenzweiten Grünberg II eine starke Vorstellung, belohnten sich dann aber nicht und unterlagen nicht zuletzt wegen einer schwachen Freiwurfquote mit 51:54 (27:22).

„Wenn wir wenigstens die Hälfte unserer Freiwürfe getroffen hätten, wären wir als Sieger vom Feld gegangen“, meinte CVJM-Coach Thomas Wodny nach der Partie. 0 von 13 Versuchen in der ersten Hälfte, 11 von 32 Freiwürfen insgesamt: Das war zu wenig für ein Regionalligateam.

Einige Spielerinnen hatten ihrer Teamkollegin Natalie Gacal vor der Partie noch beim Umzug geholfen, Gacal selbst konnte dann aber dennoch nicht auflaufen. Die Gastgeberinnen erwischten einen guten Start und gewannen das erste Viertel mit 17:12. Der CVJM verteidigte gut, brachte den Ball sicher nach vorn, verteilte diesen gut und erarbeitete sich ordentliche Abschlussmöglichkeiten. So führten die Kasselerinnen zur Pause überraschend.

In den letzten drei Minuten des dritten Viertels kippte dann die Partie. Die Grünbergerinnen agierten jetzt mit einer aggressiven Pressdeckung, kamen zu Ballgewinnen und einfachen Punkten. Mit einem 12:0-Run gingen die Gäste klar in Führung. Im Schlussabschnitt kamen die Kasselerinnen dann zwar wieder näher an den TSV heran, der Anschluss gelang dann aber erst in den Schlusssekunden und damit zu spät für eine abermalige Wende im Spiel.

Kaum noch Hoffnung

Der CVJM fällt nach der Niederlage auf den letzten Tabellenplatz zurück. Zwar ist der Abstieg bei sechs ausstehenden Partien noch lange nicht besiegelt, die Hoffnung auf den Klassenerhalt geht beim CVJM aber gegen Null. (zgk)

CVJM Kassel: Gembries, Greipel, Gückelhorn 16, Heyber 9, Humburg, Marten 18, Pastuszko 8, Witt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.