Hauschke möchte gute Form bestätigen - Schulze und Radochla mit schwieriger Runde

Eliterennen der Edermünder Runde: Schweizer hoch gehandelt

Drei Asse für Sonntag: Andre Schulze (ganz links), Steffen Radochla und Axel Hauschke (rechtes Bild) greifen erneut im Eliterennen der Edermünder Runde an. Fotos: Kasiewicz

Edermünde. Axel Hauschke ist Steffen Radochla einen Schritt voraus. Der Lohfeldener kennt das Gefühl, wenn der eigene Nachwuchs das Leben bereichert. Seit dem 21. April dieses Jahres ist er stolzer Vater des kleinen Tim und geht besonders motiviert beim Eliterennen der 15. Edermünder Runde an den Start.

Konkurrent Radochla (Euskaltel Euskadi) hält sich eine kurzfristige Absage offen, weil er ebenfalls in Kürze zum ersten Mal Vater wird.

Beide gehören zum Favoritenkreis, wobei Radochla eine durchwachsene Saison fährt. Der Leipziger startete im Frühjahr gut, ehe ihn ein Sturz Ende März in Belgien und eine anschließende Stirn-Nebenhöhlen-Entzündung aus dem Tritt brachten.

Immerhin konnte er zuletzt die Rundfahrten durch Bayern und Luxemburg schmerzfrei bewältigen. Bei der Deutschen Meisterschaft vergangenen Sonntag in Wangen konnte er allerdings nicht wie erhofft auftrumpfen und kam als 91. ins Ziel. „In Edermünde möchte ich es besser machen“, sagt der Routinier und denkt dabei auch an 2012, als er vier Runden vor Ende durch einen platten Reifen aufgeben musste.

Ebenfalls nicht zu Ende fuhr Teamkollege Schulze vor einem Jahr. Der Leipziger erlebt eine noch unbefriedigendere Runde. Ende Januar zog er sich bei einem Trainingssturz schwere Kopfverletzungen samt Gehirnerschütterung zu und musste sechs Wochen pausieren. Im Spätherbst seiner Karriere bastelte der 38-Jährige derweil an seiner Zukunft nach dem aktiven Sport und hat im März in seiner Heimatstadt zusammen mit Enrico Poitschke ein Geschäft mit Radsportbedarf eröffnet.

Gut im Geschäft in Edermünde ist traditionell Axel Hauschke. Der Vorzeige-Amateur, der 2012 bei tropischen Bedingungen Siebter war, hofft auf eine trockene Strecke. Denn ein rutschiger Untergrund käme ungelegen, weil der Lohfeldener sich am Sonntag beim Rennen in Meiningen Schürfwunden bei einem Sturz zuzog und mit fünf Stichen genäht werden musste. Seit Mittwoch ist er wieder im Training und möchte seine gute Form bestätigen. Und auch wenn Danilo Hondo aus privaten Gründen absagen musste, ist Hauschke mit Blick auf die Konkurrenz zufrieden. „Da haben wir wieder ein schönes Feld zusammen.“

Einen Favoriten hat der Publikumsliebling ausgemacht: Michael Schweizer. Der 29-Jährige startet erstmals in Edermünde, wo das 5. Besser Dorffest einen würdigen Rahmen gibt. Schweizer gewann im Mai die Tagesrennen in Köln sowie Oberhausen und sprintete in China zweimal unter die besten Fünf. Da wird sich Hauschke mächtig strecken müssen, um Sohnemann Tim erstmals ein Siegerküsschen geben zu können. Foto: nh

Von Sebastian Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.