Basketball

TV Hersfeld erwartet Borken

Durchsetzungsstark wie auf unserem
+
Durchsetzungsstark wie auf unserem

Bad Hersfeld – Gelingt den TV Hersfeld Titans nach drei Niederlagen in Folge nun endlich wieder ein Sieg? Trotz Heimvorteil könnte dies für die Hersfelder Bezirksliga-Basketballer am heutigen Samstag (18.30 Uhr, Geistalschulturnhalle) schwierig werden, denn Gegner ist der Tuspo Borken und der spielte in den vergangenen Jahren stets oben mit.

Von Vornherein jegliche Chance absprechen möchte Titans-Trainer Alai Barite seiner Mannschaft aber nicht. Auch die Borkener hätten ihre Schwächen: Im spielerischen Bereich seien sie zwar nach wie vor stark, aber man merke, dass auch sie gealtert sind, meint er.

Dass die Gäste nicht mehr unschlagbar sind, hat sich in dieser Serie auch bereits gezeigt. Beim Saisonauftakt im September haben sie ihr bisher einziges Spiel in Fulda klar verloren – in puncto Leistungsvermögen der Gegner der einzige richtige Anhaltspunkt, der Barite derzeit bleibt.

„Wenn wir so weitermachen wie in den letzten beiden Spielen, können wir ihnen ein Bein stellen“, ist er sicher. Gegen Baunatal und in Kassel habe man zwar knapp verloren, beide Male über weite Strecken aber gut gespielt. Wichtig sei es, in allen Bereichen gut zu arbeiten und zwischendurch nicht wieder Nachlässigkeit und Trägheit aufkommen zu lassen. Zudem wünsche er sich Wachsamkeit, Konzentration und Bissigkeit – dann sei ein Sieg nicht weit entfernt.

Entscheidend sei in diesem Zusammenhang auch, nicht mit den Gegnern oder Schiedsrichtern zu hadern: Er appeliere an seine Jungs, sich aufs Spiel zu konzentrieren und einfach Disziplin zu haben.

Zur Verfügung steht Barite heute Abend erneut nicht der gesamte Kader, denn zwischen angeschlagenen und wieder gesunden Spielern sei es aktuell ein Hin und Her. Dennoch hofft er auf eine schlagkräftige Truppe. „Ich tippe auf acht bis zehn Mann“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.