22. Bad Hersfelder Lollslauf

Sechs Läufe an zwei Wochenenden

Haben auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut, um erneut einen Lollslauf auf die Beine zu stellen: Die fleißigen Helfer des Orga-Teams rund um Leiterin Alexandra Pudwil (Mitte), neben ihr hier die neue erste Vorsitzende des SC Neuenstein Dorothee Schaar und der neue zweite Vorsitzende Stefan Langbein.
+
Haben auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut, um erneut einen Lollslauf auf die Beine zu stellen: Die fleißigen Helfer des Orga-Teams rund um Leiterin Alexandra Pudwil (Mitte), neben ihr hier die neue erste Vorsitzende des SC Neuenstein Dorothee Schaar und der neue zweite Vorsitzende Stefan Langbein.

Oktober ohne Lollslauf? Kommt nicht infrage! Den beliebten Volkslauf gibt es auch in diesem Jahr. Die 22. Auflage steht coronabedingt erneut unter dem Motto #lollslaufmalanders und findet an mehreren Wochenenden statt.

Die Präsenzläufe werden an diesem Samstag und Sonntag sowie am folgenden Wochenende ausgetragen. Den Auftakt machen die Bambinis der Jahrgänge 2016 und 2017, die morgen Nachmittag zwischen 14 und 16 Uhr auf die etwa 500 Meter lange Runde durch den Kurpark gehen. Ihnen folgt am Sonntag von 10 bis 14 Uhr der 1,3 Kilometer lange Lauf für Schüler, zu dem bereits jetzt mehr als 300 Nachwuchsläufer angemeldet sind.

Am nächsten Wochenende, dem 9. und 10. Oktober, stehen dann die 5- und 10-Kilometer-Läufe auf dem Programm. Hier wird in diesem Jahr nicht nur einzeln gelaufen, sondern es gehen über beide Distanzen auch wieder Mannschaften an den Start.

Ein Wettkampfzentrum „wie früher“ kann der SC Neuenstein auch in diesem Jahr nicht bieten, Duschmöglichkeiten oder einen Ort zum Umziehen gibt es coronabedingt daher nicht. Einen Informationsbereich wird es vor dem Kurhaus im Bad Hersfelder Kurpark aber wieder geben: Neben Infos werden hier auch die Startunterlagen und Lollslaufs-Shirts verteilt. Weil insgesamt deutlich mehr Startplätze als noch im Vorjahr angeboten werden können, ist hier auch eine kurzfristige Nachmeldung möglich.

Um den Lollslauf sicher durchführen zu können, haben die Organisatoren ein Hygienekonzept erstellt, wobei die gesamte Laufveranstaltung in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt durchgeführt wird. An allen Lollslauf-Tagen gilt daher „3G“: An den Start gehen darf daher also nur, wer einen Nachweis über eine vollständige Impfung, seine Genesung oder einen aktuellen negativen Test erbringen kann. Ausgenommen von dieser Regelung sind lediglich die Jüngsten, da die Nachweispflicht für unter Sechsjährige entfällt.

Trotz aller Herausforderungen in Durchführung und Planung sind die Organisatoren froh, auch in diesem Jahr wieder ein Konzept auf die Beine gestellt zu haben. „Wir wollten mit allen uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten dafür sorgen, dass wir den Sportlerinnen und Sportlern in unserer Region wieder die Chance geben, bei einem Wettbewerb an den Start zu gehen“, erklärt Orga-Leiterin Alexandra Pudwil und hofft auf positive Reaktionen wie im letzten Jahr.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung für die 5- und 10-Kilometer-Strecke gibt es im Internet unter www.lollslauf.de. Nach den Läufen sind hier auch die Ergebnisse sowie Urkunden zum Ausdrucken zu finden.

Die Strecken

Bambinilauf: Die Laufstrecke ist eine kleine Runde im Kurpark, Start und Ziel sind ebenfalls im Kurpark (ca. 500 m).

Schülerlauf: Die Laufstrecke führt einmal um den Kurpark, Start und Ziel sind ebenfalls im Kurpark (1,3 km).

5-Kilometer-Einzel- und Mannschaftslauf: Die 5-km-Strecke mit Start und Ziel im Kurpark ist ein relativ flach verlaufender Rundkurs, der durch die Fuldawiesen führt.

10 Kilometer Einzel- und Mannschaftslauf: Die 10 km-Strecke verläuft entlang der Fulda über den Eichhof und Kohlhausen. Auch hier befinden sich Start und Ziel im Kurpark.

Um eine Gruppenbildung zu vermeiden und die Abstandsregeln einhalten zu können, werden die Läufer zeitversetzt auf die Strecke geschickt. kma

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.