Skilanglauf-Nachwuchs imponiert mit Top-Leistungen zum Jahresabschluss

Sechs Siege für TSV Retterode

Gersfeld. Mit sechs Siegen imponierte der Nachwuchs des TSV Retterode auch beim traditionellen Rennen der Skilangläufer in Gersfeld in der Rhön. 17 Aktive des TSV stellten dabei ihre Klasse gegen hochkarätige Konkurrenz aus Hessen, Thüringen und Bayern unter Beweis. Insgesamt waren 160 Sportler bei ausgezeichneten Bedingungen am Start.

Gerade in der klassischen Technik wurden die Läuferinnen und Läufer aus Retterode den Erwartungen ihrer Trainer vollauf gerecht. So sicherten sich Jannis Trupp (Schüler 8), Aaron Winter (Schüler 6), Emily Winter (Schülerinnen 10), Paula Bornscheuer (Schülerinnen 11), Martin Dilling (Schüler 12) und Anton Guthardt (Schüler  15) jeweils den ersten Platz in ihrer Alterskategorie.

Nach dem Skating-Rennen in Winterberg setzte der TSV auch in der klassischen Technik ein deutliches Signal und war neben der SKG Gersfeld der erfolgreichste Verein dieses Silvesterlaufes. Die Ergebnisse lassen für die kommenden Wertungsläufe um den WSV/HSV-Nachwuchscup und die Landesmeisterschaften noch einiges erwarten. Der TSV Retterode kann sich nach diesen starken Vorstellungen berechtigte Hoffnungen auf weitere Top-Platzierungen machen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.