Hessische Titelkämpfe der Leichtathleten

Senioren ermitteln Meister

Nordhessische Trumpfkarte: Tatjana Schilling. Foto:  zct

STADTALLENDORF. International erfahrene Athleten führen das heimische Aufgebot bei der Hessischen Hallen-Meisterschaft der Leichtathletik-Senioren am Sonntag in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf an. Nils Milde (LG Eder) ist der noch amtierende Weltmeister über 800 Meter der M 35, und Mehrkämpfer Dieter Glübert (SSC Vellmar) gewann bei der EM in Gent den Fünfkampf der M 50.

Ilja Ruch-Bredow (Eschweger TSV) ist der Überraschungs-Sieger der DM von Erfurt 2011 im Weitsprung der M 35, und der ebenfalls in Thüringen im Kugelstoßen erfolgreiche Uwe Krah (LG Alheimer) ist inzwischen in die M 45 aufgerückt. Weitere Chancen für Nordhessen ergeben sich über 3000 Meter. Neben den Daniel Blumenstein (TV Breitenbach) und Marco Schwab (PSV Grün-Weiß Kassel) haben Michael Biedermann und Michael Fiess (LAG Wesertal) gemeldet.

Siebenkämpferin Tatjana Schilling (TSV Korbach) ist die Trumpfkarte der Frauen. Die Senioren-Weltmeisterin von Sacramento/USA 2011 tritt in fünf Disziplinen an. Erstmals ist Kerstin Schwab (PSV) über 3000 Meter dabei, dagegen hat Andrea Seidel (PSV) in der Herrenwaldhalle bereits 2009 über 800 Meter gewonnen. Sprinterin Shirin Branke (LG) feierte hier bereits ebenso Siege wie Carmen Krug (SSC Vellmar) im Weitsprung. Für Hella Böker (MT) sind diese Titelkämpfe lediglich der Aufgalopp für weitere Taten auf Bundesebene. (zct)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.