Schauenburg unterlieg Eschwege mit 0:5 Toren

SG-Heimdebakel

Hoof. Bös unter die Räder kam in der Fußball-Gruppenliga, Gruppe zwei, trotz Vorteil des heimischen Publikums die SG Schauenburg. Die Vereinigten von Coach Jens Alter bekamen vom SV 07 Eschwege mit 0:5 (0:2) das Fell über die Ohren gezogen. Und damit waren die Schauenburger, die lediglich in der Anfangsviertelstunde den Gästen Paroli boten, noch gut bedient. Denn neben den Toren von Tobias Zak (22.) und Bastian Degenhardt (32.) setzten die Eschweger noch zwei Mal das Runde an die Metallstange, versemmelten weitere Topmöglichkeiten.

Auch nach der Pausenerfrischung und Kabinenpredigt kein Schauenburger Aufbäumen. Keine einzige nennenswerte Einschussmöglichkeit. Was aber nur noch durch Tobias Zak (52.), Jan Kaufmann (82.) und Alexander Bazzone (88.) bestraft wurde. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.