Sieben Treffer von Göke beim Arbeitssieg

Hessisch Lichtenau. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten wurde die HSG Lichtenau/Großalmerode ihrer Favoritenrolle gerecht und besiegte die HSG Eitra/Oberhaun in der Handball-Bezirksliga der Frauen mit 23:17 (11:10).

Mitte der zweiten Hälfte sah es bei einem knappen 16:14-Vorsprung der Gastgeberinnen noch nicht nach dem letztlich klaren Erfolg aus, doch in der Schlussphase machte die Mannschaft von Trainer Thomas Sieber mit erfolgreichen Tempogegenstößen alles klar. „Insgesamt war es ein Arbeitssieg. Nach der langen Pause hat es einige Zeit gedauert, ehe wir den Rhythmus gefunden haben“, bekannte HSG-Sprecherin Jutta Meywirth. Vor allem die Wurfausbeute muss die HSG erheblich verbessern, um mit Spitzenreiter TSG Bad Sooden-Allendorf am kommenden Samstag mithalten zu können.

Tore Lichtenau/Großalmerode: Göke (7/1), Thumeyer (6), Bronder (4), Reuß-Bergmann (3/1), Hollstein (1), Rübmann (1), Ludovici (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.