1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Handball: Spitzenreiter WHO zu Gast bei Verfolger Fulda

Erstellt:

Kommentare

Einsatz fraglich: Felix Abad von der WHO.
Einsatz fraglich: Felix Abad von der WHO. © Friedhelm Eyert

Nach fünf Wochen Spielpause beginnt für die HSG Werra WHO in der Bezirksoberliga Männer Gruppe 2 die entscheidende Phase vor den Aufstiegsspielen.

Heringen - Jetzt geht es darum, welche Zähler die WHO mit in die Meisterrunde nimmt. Erster Gegner ist dabei der Tabellenzweite FT Fulda.

FT Fulda - HSG Werra WHO (Samstag, 19.15 Uhr, Hinrunde: 27:31). Nach der langen Wettkampfpause will die Spielgemeinschaft aus dem Werratal ihre weiße Weste behalten. Doch das wird keine leichte Aufgabe. Gastgeber Fulda steht auf dem zweiten Platz und hat ebenfalls die Teilnahme an der Aufstiegsrunde sicher. Im Hinspiel boten sie der HSG lange Paroli, doch am Ende setzte sich die größere Routine der Mannschaft um Spielertrainer Jan-Uwe Berz durch.

Die WHO muss in dieser Partie schnell ihren Rhythmus finden und über die gesamte Spielzeit eine konzentrierte Leistung zeigen. Vor allem die Chancenauswertung muss in diesem Topspiel stimmen. Hinter dem Einsatz von Felix Abad Velasquez sowie von Felix Schneider noch Fragezeichen. pf

Auch interessant

Kommentare