Fußball

16. Sparkasse Göttingen-Cup: SVG Göttingen eröffnet das Testturnier

Das Überraschungsteam 2020: Dazu avancierte der FC Hettensen/Ellierode (weiße Trikots), hier im Spiel beim SSV Nörten im vergangenen Jahr. Hier behauptet Nörtens Luca Armbrecht den Ball vor Hettensens Maurice Bugiel (re.).
+
Das Überraschungsteam 2020: Dazu avancierte der FC Hettensen/Ellierode (weiße Trikots), hier im Spiel beim SSV Nörten im vergangenen Jahr. Hier behauptet Nörtens Luca Armbrecht den Ball vor Hettensens Maurice Bugiel (re.).

Jetzt sind die Daten vom 16. Sparkasse Göttingen-Cup fix! Lutz Renneberg und Holger Jortzik, die Organisatoren des Fußball-Vorbereitungsturniers, haben die Wünsche der Klubvertreter nach bestimmten Terminen und Ansetzungen in den Spielplan eingepflegt, sodass nun die Ansetzungen feststehen.

Göttingen – Los geht es mit dem vorgezogenen Spiel der SVG Göttingen am 15. Juli gegen Stadtnachbar SCW Göttingen. Offizieller Start ist danach einen Tag später am Freitag, den 16. Juli, mit zwei Partien mit Mannschaften aus dem Northeimer Raum.

Heimrecht hat dabei der vorletzte Sieger SSV Nörten gegen den Turnier-Neuling TSV Gladebeck aus der 1. Kreisklasse mit Trainer Marc Zimmermann, der vor allem aus seiner Zeit beim SCW Göttingen bekannt ist. Im anderen Spiel der Einbecker-Gruppe stehen sich der FC Hettensen/Ellierode und die U 23 von Oberligist Eintracht Northeim gegenüber. Hettensen war im vergangenen Jahr das Überraschungsteam des Sparkasse Göttingen-Cups und drang bis ins Halbfinale vor, in dem der spätere Turniersieger Sparta Göttingen den Northeimer Kreisligisten mit 1:0 bezwungen hatte. Im Finale schlug Sparta dann den SSV Nörten nach Elfmeterschießen mit 5:4 und freute sich über den Löwenanteil am ausgesetzten Preisgeld von respektablen 5100 Euro.

Neu dabei ist in diesem Jahr neben Gladebeck noch Wacker Teistungen aus der Landesliga Thüringen. Das Team trifft in der GÖ Strom-Gruppe mit der SVG auch auf die höchstrangige Mannschaft des Turniers.

Das am tiefsten spielende Team ist der ambitionierte TSV Dramfeld aus der 2. Kreisklasse. Dort sind aber mehrere frühere Bremker Spieler unter der Regie von Trainer Ralf Stieg aktiv. Das Finale steigt am 8. August bei der SVG Göttingen.

1. Spieltag

Donnerstag, 15. Juli, 19 Uhr: SVG Göttingen - SCW Göttingen.

Freitag, 16. Juli, 19 Uhr: FC Hettensen/Ellierode - Eintracht Northeim U23; SSV Nörten - TSV Gladebeck.

Samstag, 17. Juli, 15 Uhr: FC Gleichen - Sparta Göttingen, TSV Dramfeld - RSV Göttingen 05, FC Grone - SG Niedernjesa, SV Groß Ellershausen/Hetjershausen - SC Hainberg.

Sonntag, 18. Juli, 15 Uhr: Wacker Teistungen - SV Bilshausen.  (Helmut Anschütz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.