1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport
  4. Sport Göttingen

17. Sparkasse Göttingen Cup: „Dieses Turnier ist ein Wunder“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helmut Anschütz

Kommentare

Glitzernde Silberpokale: Auch darum geht’s beim Sparkasse Göttingen Cup 2022 - neben den durchaus interessanten Geldprämien.
Glitzernde Silberpokale: Auch darum geht’s beim Sparkasse Göttingen Cup 2022 - neben den durchaus interessanten Geldprämien. © Hubert Jelinek/gsd

„Dass wir dieses Turnier austragen, grenzt an ein Wunder!“ Organisator und Veranstalter Lutz Renneberg nimmt im Vorfeld des 17. Sparkasse-Göttingen-Cups kein Blatt vor den Mund.

Göttingen – Zu viele Unwägbarkeit, zu viele Probleme gab es in der Planung dieses Fußball-Vorbereitungsturniers zu bewältigen. Los geht’s am kommenden Donnerstag (7. Juli, 19 Uhr) mit dem Spiel der SVG Göttingen beim FC Gleichen in Bremke.

Zunächst galt es, die Platz-Frage zu klären. Das war wohl ziemlich schwierig, merkt Renneberg an. In Göttingen sind alle städtischen Plätze gesperrt, weil sie (offiziell) derzeit gepflegt werden.

Zum Zweiten ist der Sparkasse-Cup in diesem Jahr eine Frage der Zeit – vor allem der fehlenden Zeit. Die alte Saison ist mal gerade erst vorbei, Standard-Teilnehmer SSV Nörten-Hardenberg spielte erst vorletzte Woche sein letztes (Pokal-)Pflichtspiel. Kam also kaum für eine erneute Teilnahme in Frage. „Wir brauchen jetzt eine Pause“, hieß es seitens der SSVer. Verständlich. Auf der anderen Seite haben andere Klubs (wie Northeim und Grone) schon wieder mit dem ersten Vorbereitungstag angefangen. So wurde der Cup von 16 auf acht Teams reduziert, gespielt wird nur gut zwei Wochen bis zum Finaltag am 24. Juli, zumal am 30./31. Juli schon die erste Bezirkspokalrunde ansteht. „Wir haben uns von einem Problem zum nächsten gehangelt“, sagt Renneberg. „Das war eine organisatorische Herausforderung.“

Unter anderem wird jetzt zum Beispiel auch bei der SG Elliehausen/Esebeck gespielt. Fünf Vorrundenpartien steigen am Rehbach beim FC Grone. Apropos: Der Rehbach führt derzeit kein Wasser – so kann der FC-Platz daraus nicht bewässert werden. Noch ein Problem.

Die Geldprämien bleiben identisch zum Vorjahr, der Sieger erhält 1000 Euro. Der Spielplan bekommt derzeit noch den Feinschliff.

Einbecker Brauhaus Gruppe SVG Göttingen (LL) SC Hainberg (LL) FC Gleichen (BL) SG Elliehausen/Esebeck (KK)

Bäckerei Hermann Gruppe Sparta Göttingen (LL) SCW Göttingen (BL) FC Hettensen-Ellierode (BL) FC Grone (BL)  (Helmut Anschütz/gsd)

Auch interessant

Kommentare